Marathon im Fahrradsattel

Quartiersgruppe Waldacker würdigt ausdauernde Pedaleure

Der Wanderpokal „Goldener Lenker“ der Quartiersgruppe Waldacker geht in dieser Saison an Wolfgang Wieczorek. Dazu gab’s noch ein Holztragerl mit alkoholfreiem Bier. -  Foto: Ziesecke
+
Der Wanderpokal „Goldener Lenker“ der Quartiersgruppe Waldacker geht in dieser Saison an Wolfgang Wieczorek. Dazu gab’s noch ein Holztragerl mit alkoholfreiem Bier.

Waldacker - Nur zweimal gefehlt: Der Goldene Lenker der Radfahrergruppe Waldacker geht diese Saison an Pedalritter Wolfgang Wieczorek.

So manche Radlerin und so mancher Radler bedauert es, doch für die eifrige Fahrradtruppe des Quartiers Waldacker ist jetzt Winterpause und damit Stillhalten angesagt, zumindest was die regelmäßigen Freitagstouren betrifft.

Die letzte offizielle gemeinsame Tour für dieses Jahr führte die Gruppe vom Bürgertreff, dem Quartierszentrum in Waldacker, traditionell auf dem wumboR-Rundweg einmal rund um Rödermark und direkt hinein ins Restaurant am Theater. Dort wurde nicht nur dem schönen Brauch gefrönt, auf fast jeder Fahrt eine kommunikative Rast einzulegen, sondern es wurde auch der Saisonabschluss gefeiert.

„Im Großen und Ganzen verliefen unsere Radtouren ohne große Zwischenfälle“, fasste Reinhold Harnoth wie alle Jahre in seinem Rückblick das Erlebte zusammen und erntete damit schon viel Gekicher bei einigen Betroffenen. „Unfalltechnisch zumindest gab’s keine Probleme. Einige technisch lösbare Aufgaben hatten wir allerdings zu bewältigen wie etwa Kettenbruch oder platte Reifen.“

Als Höhepunkt der Saison, die vom 16. März bis zum 23. November ging, wurde allgemein die Fahrt zur Insel Langenau am Rhein angesehen. In diesem Jahr konnte die Gruppe einen sehr guten Zuspruch verzeichnen: Insgesamt nahmen 42 verschiedene Radler an den 35 absolvierten Touren teil – geplant waren 37, doch einmal war’s der Regen und einmal die unzumutbare Hitze, die diese Pläne durchkreuzt hatten.

Im Durchschnitt waren es 15 Radler, die sich am Bürgertreff auf den Weg machten und insgesamt 1630 Kilometer abstrampelten, jeweils mit einem Aufenthalt in der (möglichst örtlichen) Gastronomie.

Erneut wurde der Wanderpokal in Form eines Goldenen Lenkers weitergereicht. Nach zweimal Gerhard Elsesser bekam ihn diesmal unter lautem Beifall Wolfgang Wieczorek überreicht, der an 33 der 35 Touren teilgenommen hatte und damit vor Sieglinde Heckwolf und dem Vorjahressieger Gerhard Elsesser mit jeweils 32 Teilnahmen lag. Dass es dazu auch noch ein Holztragerl diverser Biere gab, erwies sich als unproblematisch: Sie waren allesamt alkoholfrei! (chz)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare