Blaulicht

Messerattacke am Bahnhof: Mann muss operiert werden

Bahnhof Ober Roden Rödermark
+
Kreis Offenbach: Streit am Bahnhof eskaliert - Jugendlicher mit Messer verletzt

Am Bahnhof in Rödermark nahe Offenbach eskaliert ein Streit zwischen drei Männern. Es kommt zur Messerattacke.

Ober-Roden/Kreis Offenbach - Am Bahnhof Ober-Roden in Rödermark nahe Offenbach ist am Montagabend (23.11.2020) ein Streit zwischen einem 54-jährigen Mann und drei Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren eskaliert. Dabei wurde der 18-Jährige mit einem Messer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, teilte die Polizei mit.

Nach bisherigen Ermittlungen war es zwischen dem 54-Jährigen aus Rödermark und der Gruppe Jugendlicher an dem Bahnhof zu einem Streit gekommen, der zunächst nur verbal ausgetragen wurde. Laut Polizei zog der Mann aus Rödermark dann aber plötzlich ein Messer und ging damit auf die Jugendlichen zu.

Streit nahe Offenbach eskaliert: Jugendlicher in Rödermark mit Messer verletzt

Daraufhin hätte der 18-Jährige in Rödermark versucht, dem Mann das Messer zu entreißen. Dabei verletzte er sich die Hand und blutete stark. Der junge Mann wurde mit einer schweren Schnittverletzung in ein Krankenhaus gebracht, wo er operiert und stationär aufgenommen wurde.

Die Polizei nahm den Täter noch am Bahnhof Ober-Roden nahe Offenbach fest. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei dem Mann ein Wert von 1,6 Promille festgestellt. Nun ermittelt die Bundespolizei Frankfurt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 54-Jährigen aus Rödermark.

Erst im September wurde eine Frau in Offenbach schwer verletzt, als ihr Ex-Freund sie mit einem Messer angriff, weil sie die Beziehung beendete. (Theresa Lippe)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion