„Oma, du hast es drauf!“ – schwärmt der Enkel

„Foto-Handy AG“ des städtischen Sozialdienstes für Gold nominiert

+
Das Smartphone ersetzt für etliche Senioren die Kamera. Ein Projekt des Sozialen Dienstes erleichtert ihnen den Einstieg in die Welt der digitalen Fotografie.

Die „Foto-Handy AG“ von Roland Seidl und David Bohlmann hofft auf Edelmetall. Sie wurde für den Goldenen Internetpreis in der Kategorie „Ältere zeigen Älteren digitale Helfer“ nominiert.

Rödermark – Der Preis zeichnet Projekte für und mit Menschen über 60 Jahren aus und wird am 28. Oktober im Wilhelm-Hansmann-Haus in Dortmund verliehen.

Die „Handy-Foto AG“, eine Idee der städtischen Fachabteilung Senioren und Sozialer Dienst, will Senioren den Umgang mit digitalen Medien vermitteln. Die Idee, über die Fotofunktion des Smartphones einen tieferen Einblick in die vielen Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Smartphone zu bekommen, fand großen Anklang. Die drei bisherigen Kurse waren immer gut besucht.

Seidl und Bohlmann gaben Themen vor, die von den Teilnehmern im Bild festgehalten wurden. So entstanden Fotografien der schönsten Ecken unserer Stadt, Studien zu Gegenständen des Alltags oder Impressionen zu den Jahreszeiten. Die schönsten Bilder der Teilnehmer wurden öffentlich präsentiert. Bei allem Spaß am Fotografieren demonstrierten die Kursleiter die vielen Möglichkeiten des Smartphones.

Initiator der „Foto-Handy AG“ ist der ehemalige IT Manager Roland Seidl. „Es ist mir wichtig, dass Senioren ihre Berührungsängste zur Technik und zum Internet verlieren“, sagt Seidl. Mitstreiter David Bohlmann und er staunten, welche Fragen zusätzlich behandelt werden sollten: „Das ging weit über die Bildbearbeitung, das Speichern in einer Cloud und das Drucken eines Fotos hinaus. Es waren Themen wie die Kommunikation über Mail oder WhatsApp, aber auch die Funktionen von Google Maps gefragt.“ Die Freude war groß, als die ersten Selfies per WhatsApp getauscht wurden. Seidl: „Die Aussage einer Teilnehmerin hat mich besonders gefreut. Als sie mit ihrem neuen Wissen bei ihrem Enkel glänzte, sagte dieser: ‚Oma, du hast es drauf!‘“

Fragen zum Projekt in Rödermark beantwortet Roland Seidl unter 0176 38980946, E-Mail seidl.roland@gmail.com.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare