Blaulicht

Raubüberfall: Junge verletzt Zeugen bei der Flucht

Ein Junge klaute in Rödermark nahe Offenbach den Geldbeutel eines Mannes
+
Ein Junge klaute in Rödermark nahe Offenbach den Geldbeutel eines Mannes (Symbolbild).

Bei einem Raubüberfall in Rödermark nahe Offenbach werden zwei Menschen verletzt.

Rödermark – Dreister Raubüberfall nahe Offenbach: In Rödermark hat ein Junge einem Senior den Geldbeutel geraubt und bei der anschließenden Flucht zwei weitere Menschen verletzt, teilte die Polizei mit.

Was war geschehen? Der etwa 1,60 Meter große Junge (12-14 Jahre) klingelte am Dienstag (18.05.2021) gegen 14 Uhr an der Haustür eines Seniors an der Bahnhofstraße (40er-Hausnummern) in Urberach. Dort hatte er in der Vergangenheit bereits mehrfach um eine Geldspende gebeten, dieses Mal verwehrte der Mann ihm aber diesen Wunsch.

Rödermark (Kreis Offenbach): Junge raubt Mann aus und verletzt Zeugen

Daraufhin entriss der Junge ihm den Geldbeutel und rannte los. Eine Frau und ein zehn Jahre alter Junge hatten allerdings den Raub in Rödermark bei Offenbach beobachtet und nahmen die Verfolgung auf. Sie stellten zwar den Jungen, doch dieser wehrte sich vehement. Er biss die Frau in die rechte Hand und trat dem Jungen auf den Fuß, teilte die Polizei mit.

Anschließend floh der Junge, ließ den Geldbeutel und seinen Inhalt aber zurück. Der Junge hatte schwarze Haare und war dunkel bekleidet. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234 entgegen. (chw)

Ein Ehepaar in Rödermark im Kreis Offenbach wurde im eigenen Haus überfallen und ausgeraubt. Ein Täter gab sich als Paketbote aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion