Plötzlich bricht der Kontakt ab

Mann sucht vermissten Freund - dessen Schwester ist seine einzige Hoffnung

Christoph Kruppa (rechts) und Herbert Berghäuser
+
Treffen in Seligenstadt: 2015 war Herbert Berghäuser (links) zu Besuch bei seiner Schwester. Christoph Kruppa hat ihn in der Einhardstadt getroffen.

Bei der Arbeit freunden sich Christoph Kruppa und Herbert Berghäuser an. Jetzt vermisst Kruppa seinen ehemaligen Partner und hofft auf Hilfe aus Seligenstadt bei Offenbach. 

Seligenstadt/Riederich – Bei der Arbeit in einer Speditionsfirma in München lernen sich Christoph Kruppa und Herbert Berghäuser 1978 kennen – und freunden sich schnell an. Im Laufe der Zeit verlieren sich auch mal aus den Augen, finden aber immer wieder zueinander. Bis der Kontakt Ende vergangenen Jahres plötzlich abbricht. Nun ist Kruppa auf der Suche nach der Schwester seines langjährigen Freundes. 

Die gemeinsame Zeit in der Münchener Speditionsfirma hält 1978 nur ein Jahr: Die Firma muss schließen. In diesem Jahr wird Berghäuser noch nach Hongkong versetzt und bleibt dort. Kruppa wiederum wechselt nach Schließung der Spedition den Arbeitgeber. Der Kontakt zwischen den beiden Männern bleibt aber trotz tausenden Kilometern Entfernung bestehen.

Weil sie arbeitstechnisch auf einer Wellenlänge sind, beschließen sie, auch im Berufsleben wieder zueinander zu finden. 1980 gründen die beiden damals 36-Jährigen eine gemeinsame Speditionsfirma in Hongkong. Burghäuser arbeitet weiter in Asien, sein Kumpel Kruppa organisiert die Geschäfte von Deutschland aus. „Ich bin aber regelmäßig dorthin gereist, während die Firma aufgebaut wurde“, erinnert sich Christoph Kruppa.

Seligenstadt bei Offenbach: Nach langer Zeit Wiedersehen im Kreis Offenbach

14 Jahre sind die beiden ein Team, ehe sie sich 1994 beruflich trennen. „Ich habe mich selbstständig gemacht“, sagt Kruppa. „Dann haben Herbert und ich uns aber leider auch aus den Augen verloren – nachdem unsere Firma nicht mehr existiert hat.“ Viele Jahre haben die einstigen Arbeitskollegen erst mal keinen Kontakt mehr. Das will Christoph Kruppa, der mittlerweile in Riederich in Baden-Württemberg lebt, vor einigen Jahren aber ändern. Er geht auf die Suche nach seinem einstigen Freund – vor allem im Internet hofft er auf Hinweise.

„Ich habe ihn vor sechs Jahren dann wirklich ausfindig machen können“, sagt der heute 77-Jährige. „Bei meiner Suche habe ich zum Beispiel erfahren, dass er mittlerweile mit seiner chinesischen Frau und den zwei Töchtern in Taiwan lebt.“ 2015 treffen sich Kruppa und Berghäuser nach langer Zeit wieder – in Seligenstadt bei Offenbach. „Herbert hat hier eine Schwester. Die besuchte er Ende des Jahres und dann bin ich für einen Tagesausflug vorbeigekommen.“ Die beiden verbringen gesellige Stunden in einem Lokal, freuen sich über ihr Wiedersehen nach so langer Zeit.

Vermisst: Kontakt zwischen Freunden bicht ab – einzige Hoffnung in Seligenstadt (Kreis Offenbach)

Über Whatsapp tauschen sich die beiden nach ihrem Treffen auch die nächsten Jahre weiterhin aus, informieren sich darüber, wie es ihnen jeweils geht, was so ansteht im Leben. „Wir haben in einem wirklich intensiven Austausch miteinander gestanden“, sagt Kruppa.

Ende 2020 bricht der Kontakt aber plötzlich ab. „Ich konnte ihn telefonisch nicht mehr erreichen, auch alle anderen Kommunikationswege waren unterbrochen oder gab es nicht mehr“ sagt er. „Ich hab mir dann natürlich die Frage gestellt, wo er sein könnte – und ob ihm was passiert ist. Er ist einfach verschwunden.“ Christoph Kruppa begibt sich erneut auf die Spuren seines Freundes. Probiert über ehemalige Bekannte etwas zu erfahren, aber sie können ihm nicht weiterhelfen. Dieses Mal bleibt die Suche erfolglos.

Seine einzige Hoffnung: Herbert Berghäusers Schwester in Seligenstadt. Einen Namen hat er nicht, trotzdem gibt er die Hoffnung nicht auf. „Vielleicht kann sie mir ja sagen, was mit ihm passiert ist. Ob es ihn überhaupt noch gibt, oder ob er vielleicht verstorben ist.“ Hinweise zu Christoph Kruppa nimmt unsere Redaktion unter seligenstadt@op-online.de entgegen. (Julia Oppenländer)

Ein Lebewesen galt in Seligenstadt 15 Jahre als vermisst und tauchte plötzlich wieder auf. Dann passierte eine dramatische Wende.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare