FDP: Sensibler Bereich der Stadtentwicklung

Am Bahnhof Parkplätze und Bäume erhalten

Seligenstadt (sig) - Die FDP-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt spricht sich für die Erhaltung des Parkplatzareals und der Bäume auf dem Gelände des Bahnhofs aus.

In einem Antrag an die Stadtverordnetenversammlung möchten die Liberalen erreichen, dass die im Bebbauungsplan 81 umrissenen Ziele der Bebauung des Geländes nicht weiter verfolgt werden. Der Magistrat, so die FDP, solle mit der Deutschen Bahn, beziehungsweise dem Rechtsnachfolger als Grundstückseigner in diesem Sinn verhandeln. „Ziel muss es sein, Parkplätze und Fahrradabstellplätze sowie den schützenswerten Baumbestand zu erhalten“, sagt René Rock und Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion.

Das Areal stelle einen sehr sensiblen Bereich für die Stadtentwicklung dar und das große Interesse der Bevölkerung müsse berücksichtigt und mit einbezogen werden, so die FDP.

Teilweise eine öffentliche Nutzung

Zudem wollen die Liberalen erreichen, dass das Bahnhofsgebäude zumindest teilweise einer öffentlichen Nutzung zugeführt wird. „Der denkmalgeschützte Bahnhof und das Areal stellen ein Eingangstor zur Stadt dar. Daher muss das Gelände aufgewertet und neu angelegt werden“, so der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Dr. Daniell Bastian.

Einig wissen sich die Liberalen bei ihrem Antrag mit der Bürgerinitiative, die sich gegen die Bebauung des Areals wendet. „Wir haben nach einem Gespräch klare Signale erhalten, dass die Bürgerinitiative unseren Vorschlag begrüßt und unterstützt“, so René Rock abschließend.

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Olga Meier-Sander

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare