Bilanz des Seligenstädter Bauamts

Bürgerhaus-Schießanlage dickster Brocken

+
Baustelle Schießanlage im Bürgerhaus: Baumamtsleiter Rudolf Post (rechts) und Karl Konwalinka (Seligenstädter Sportschützen) bei der Inspektion der im Umbau befindlichen 50-Meter-Bahn.  

Seligenstadt - Mit Kosten von rund 400.000 Euro ist die Sanierung der Schießanlage im Bürgerhaus Klein-Welzheim das kostenintensivste Projekt, das das Seligenstädter Bauamt im abgelaufenen Jahr betreute. Eine große Zahl von Reparatur- und Planungsmaßnahmen sorgten dafür, dass weder im Hochbauamt, noch im Tiefbauamt die Arbeit ausging.

Das Seligenstädter Hochbauamt betreut über 50 städtische Liegenschaften, darunter drei Bürgerhäuser, drei Feuerwehrgebäude, Kindertagesstätten und Horte, ein Nachbarschaftshaus, Musikschule und Rathaus, um nur die Wichtigsten zu nennen. „In vielen dieser Gebäude sind, bedingt durch Sanierungsstau, immer wieder Reparaturen und kleinere Sanierungen erforderlich. Die müssen im Zuge der laufenden Unterhaltung kurzfristig und zügig abgearbeitet werden“, so Bauamtsleiter Rudolf Post. Darüber hinaus wurden im Schwimmbad eine neue Solaranlage installiert und das Flachdach saniert. Die Kosten beliefen sich auf rund 80.000 Euro. Auch bei der Feuerwehr in Klein-Welzheim stand eine Dachsanierung an (35.000 Euro). Am Feuerwehrhaus im Stadtteil Froschhausen hat das Hochbauamt im Sanitärbereich umfangreiche Erneuerungen vornehmen lassen. Auch die Toilettenanlage im Haus Sonne am Marktplatz musste grundlegend saniert werden (45.000 Euro).

Derzeit wird im Bürgerhaus Klein-Welzheim die im Keller befindliche Schießanlage auf den neusten technischen Stand gebracht. Die Kosten liegen bei 400.000 Euro, bis Frühjahr sollen die Umbauarbeiten beendet sein. „Verkehrssicherungspflicht und Werterhalt des Straßennetzes“ sind arbeitsintensive Einsatzgebiete des Tiefbauamts. Unter anderem wurde ein weiterer Abschnitt der Natursteinpflaster-Erneuerung im Bereich Marktplatz/Aschaffenburger Straße inklusive Fußgängerüberwege Aschaffenburger Straße und Bahnhofstraße in Angriff genommen. Warum? „Weil sich in den letzten Jahren im Fahrbahnbereich des Marktplatzes sowie der Fußgängerüberwege deutliche Schäden am Pflasterbelag zeigten“, so Bauamtsleiter Post. Dabei musste die Straßenbefesti-gung mit dem Mörtelbett und dem Unterbeton aufgenommen werden.

Danach wurde eine Schottertragschicht eingebaut und neues Natursteinpflaster aus Porphyr in einem Kies-/Sand-Gemisch versetzt. Die Fußgängerüberwege wurden mit anthrazit- und hellgrau-farbigen Granitsteinen alternierend erneuert. „Die Straßenbauarbeiten mussten an einem neuralgischen Verkehrsknotenpunkt durchgeführt, konnten aber früher als geplant beendet werden.“ Zudem seien im gesamten Altstadtbereich lose und hochstehende Pflastersteine ausgebessert worden.

Bei den Altstadtleuchten wird die veraltete Lichttechnik mit Quecksilberdampf gegen neue LED-Technik erneuert. Das Tiefbauamt hat in Zusammenarbeit mit der Bauhof-Elektroabteilung zahlreiche LED-Leuchtmittel getestet, da die alten Leuchtenkörper erhalten bleiben sollen und das neue Leuchtmittel dazu passen muss. Ziel ist es, Energie einzusparen sowie durch die geringeren Wartungsintervalle die Unterhaltungskosten zu senken. „Als Nebenprodukt erreichten wir eine deutlich verbesserte Ausleuchtung der Altstadtstraßen und Gassen. Marktplatz, Freihofplatz, Steinheimer Straße und die Bahnhofstraße sind bereits mit neuer Technik ausgestattet. Im laufenden Jahr sollen alle Altstadtleuchten umgerüstet werden.“

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Seligenstadt

Diverse Planungsmaßnahmen sollen sicherstellen, dass das Straßennetz der Einhardstadt auch in Zukunft leistungsfähig ist. Dazu zählen die Umgestaltung des Knotens Jahnstraße/Kapellenstraße/Ellenseestraße zu einem Kreisverkehrsplatz, die Planung eines zentralen Omnibusbahnhofes samt Neugestaltung der P+R- und der B+R–Anlage sowie die Erstellung der Unterlagen für die grundhafte Erneuerung der K 185 mit dem Geh- und Radwegausbau und dem barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen in diesem Bereich in Zusammenarbeit mit dem Kreis. (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare