„Die Angst stabilisiert Staat“

+
Selbstbewusste FDP-Politiker beim Neujahrsempfang (von links): Wolfgang Horn, René Rock, Landtagsabgeordneter Leif Blum, Dr. Stefan Ruppert und Daniell Bastian sowie Seligenstadts parteilose Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams.

Seligenstadt ‐ Mit großem Selbstbewusstsein startet der FDP-Regionalverband Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen ins Jahr 2010. Gründe sind die erfolgreichen Wahlen im vergangenen Jahr und die „gut aufgestellte Politik in den kommunalen Parlamenten und im Kreistag Offenbach“. Von Oliver Signus

Auf dem Neujahrsempfang der Liberalen vor rund 50 Gästen im Saal der Gaststätte „Zum neuen Schwanen“ erinnerte Regionalverbands-Vorsitzender Wolfgang Horn in seiner Begrüßung an die Ereignisse des abgelaufenen Jahres, bevor er die Redner des Nachmittages vorstellte: Der neue FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Ruppert, Landtagsabgeordneter René Rock, sowie der neue FDP-Ortsverbandsvorsitzende in Seligenstadt, Daniell Bastian.

Zu Beginn des Empfangs sprach Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn–Adams ein Grußwort. An die Adresse der Liberalen gerichtet sagte sie, dass die FDP sich in der Region eine sehr stabile Position erarbeitet habe. „Die Vor-Ort-Arbeit ist ein ganz wichtiger Faktor“, betonte dann auch Dr. Stefan Ruppert in seiner Ansprache, bevor er auf bundespolitische Aspekte einging. Kein Zweifel ließ er daran, wie wichtig die geplante Steuerentlastung sei. Zudem müsse das Steuersystem einfacher und gerechter werden. Keine Alternative sieht Dr. Ruppert zu einem harten Sparkurs. Der Bundestagsabgeordnete plädierte zudem für eine tolerante, weltoffene Gesellschaft.

Mit der Angst vor Terror werde Politik gemacht

Nachdenkliche Worte fand Landtagsabgeordneter René Rock, als er sich während seiner Ansprache mit dem Phänomen „Angst“ beschäftigte. So wird aus einem Wintertag der Schneesturm Daisy, reißerische Berichte über Rinderwahnsinn, Vogelgrippe, Ozonloch, Schweinegrippe schürten die Angst der Menschen. „Warum immer diese Übertreibungen?“ fragte Rock und formulierte eine interessante These: „Angst stabilisiert den Staat.“ Aber zugleich blockiere sie Menschen und mache sie manipulierbar.

Mit der Angst vor Terror werde Politik gemacht, ebenso mit der Klimakatastrophe oder mit der Globalisierung, je nach politischer Ausrichtung der Parteien. „Wir wollen und werden die absolute Mehrheit der CDU in Seligenstadt brechen“, formulierte anschließend Daniell Bastian in seinem Ausblick auf 2010. Zentrale Themen der FDP seien Bildung, Familie und Jugend. Zudem mahnte er mehr Effizienz und strukturelle Änderungen in der kommunalen Politik und Verwaltung an, da der finanzielle Spielraum sehr eng geworden sei. Handlungsbedarf sieht er unter anderem bei den Themen Fähre, Stadtwerke und Bürgerhäuser.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare