Die Ergebnisse sind eindeutig

SPD bekommt die meisten Stimmen 

Ostkreis - Neben den Parteien- sind auch die Kandidatenergebnisse aufschlussreich. Wir haben die auffälligsten Bewegungen zusammengefasst.

Das „Trikot des Punktbesten“ darf sich in Seligenstadt ein Routinier überstreifen: Ex-Bürgermeister Rolf Wenzel (75) schaffte nicht nur den Sprung von Platz drei auf eins der SPD-Liste, er erhielt mit 4613 auch die meisten Stimmen aller Seligenstädter Kandidaten. Auf den Plätzen folgen Volker Horn (CDU, 4392), CDU-Spitzenkandidat Dr. Richard Georgi (4294) und SPD-Fraktionschef Michael Gerheim (4058). Die spektakulärsten Sprünge gelangen Matthias Eiles von Platz 26 auf Rang vier der CDU-Liste (3701) und Stadtverordnetenvorsteher Peter Sulzmann von Platz 31 auf sechs im SPD-Aufgebot (2785).

In Hainburg holte mit Alexander Böhn (CDU) ein Kandidat die meisten Stimmen (4568), der als hauptamtlicher Beigeordneter sein Mandat wohl gar nicht annehmen wird. Der größte Sprung nach vorne auf der CDU-Liste gelang Jonas Bessel (von 33 auf 14), der damit einen Sitz in der Gemeindevertretung erlangt.

Liveticker zur Kommunalwahl 2016

Auf der SPD-Liste arbeitete sich Osman Durmus von 27 auf sieben vor, mehr als 20 Plätze machten Albert Merget und Dieter Reining gut. In Mainhausen machte Dr. Ludwig Noll (SPD) den größten Satz (von 17 auf sechs). Johanna Vogel (SPD) sprang von zehn auf drei. Bei der CDU ging es für Dietrich Egner und Johannes Wegstein um je sieben Plätze aufwärts.

Galerie: Wie viele Frauen mischen in der Lokalpolitik mit?

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare