Grüne Männer retten Kita-Kinder

Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
1 von 25
Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
250 Einsatzkräfte und 40 Fahrzeuge waren im Einsatz.
2 von 25
250 Einsatzkräfte und 40 Fahrzeuge waren im Einsatz.
Ab 11 Uhr am Samstag ging auf der Ellenseestraße nichts mehr.
3 von 25
Ab 11 Uhr am Samstag ging auf der Ellenseestraße nichts mehr.
Während der Übung verlegten die Einsatzkräfte unter anderem etwa 700 Meter Schlauchleitung zur Löschwasserversorgung vom Main bis zum Zielobjekt an der Friedrich-Ebert-Straße
4 von 25
Während der Übung verlegten die Einsatzkräfte unter anderem etwa 700 Meter Schlauchleitung zur Löschwasserversorgung vom Main bis zum Zielobjekt an der Friedrich-Ebert-Straße.
Nach einer Verpuffung im Industriebetrieb setzten sich zunächst die Feuerwehreinheiten der Stadt Seligenstadt, Rettungsdienst und Notarzt in Marsch.
5 von 25
Nach einer Verpuffung im Industriebetrieb setzten sich zunächst die Feuerwehreinheiten der Stadt Seligenstadt, Rettungsdienst und Notarzt in Marsch.
Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
6 von 25
Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
7 von 25
Für den Ernstfall vorbereitet: Die Übung meisterte die Feuerwehr ohne Probleme.
Die Kräfte mussten teilweise unter Atemschutzgeräten und in Chemieschutzanzügen vorgehen.
8 von 25
Die Kräfte mussten teilweise unter Atemschutzgeräten und in Chemieschutzanzügen vorgehen.
Die Experten des Gefahrstoffzugs waren für die Dekontamination zuständig und hielten beheizte Zelte für die erschöpften Einsatzkräfte bereit.
9 von 25
Die Experten des Gefahrstoffzugs waren für die Dekontamination zuständig und hielten beheizte Zelte für die erschöpften Einsatzkräfte bereit.

Seligenstadt - Nach einer Verpuffung in einem Industriebetrieb an der Seligenstädter Friedrich-Ebert-Straße in Seligenstadt herrschte Alarmstufe rot. Einsatz- und Hilfskräfte rückten an. Personenrettung, Brandbekämpfung und Abschirmmaßnahmen mussten in die Wege geleitet und koordiniert werden.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion