„Altstadt dicht machen bringt gar nichts“

Seligenstadt (sig) - Für die Seligenstädter FDP-Fraktion ist „der Antrag für ein neues Verkehrskonzept in der Altstadt ein weiteres schönes Beispiel für die neue Freundschaft zwischen CDU und Grünen“, so René Rock, Fraktionsvorsitzender der Liberalen.

Inhaltlich sei es aber „ein ganz alter Hut. “ Die Freidemokraten kommentieren damit den Wunsch von Union und Grünen, einmal mehr die Verkehrsbewegungen in der Seligenstädter Altstadt untersuchen zu lassen.

Die Fakten lägen aber auf dem Tisch und seien auch allen bekannt. „Jetzt noch einmal viele tausend Euro für eine neue Untersuchung auszugeben ist gelinde gesagt einfach nur Quatsch“, so René Rock weiter. „Wir leben nicht in einem Museum, sondern in einer von vielen Menschen geschätzten Stadt“, betont der Liberale. Dutzende Einzelhandelsgeschäfte am Marktplatz, am Freihofplatz an der Aschaffenburger und der Bahnhofstraße seien auf Kunden angewiesen.

„Keine seriöse Politik“

„Wenn jetzt die CDU zusammen mit den Grünen Fußgänger und Radfahrer vor den vermeintlich bösen Autofahrern schützen will, hat das mit seriöser Politik nichts zu tun.“

Es gebe weder einen Unfallschwerpunkt im Stadtzentrum noch eine bedrohliche Entwicklung, so der Fraktionsvorsitzende weiter. „Auch für die Verkehrsexperten wie Professor Vollmann und die Polizei gilt, dass der Begegnungsverkehr zwischen allen Verkehrsteilnehmern ungefährlicher ist als eine durch Schilder oder andere Maßnahmen versuchte Regulierung.“

Lesen Sie zum Thema:

„Keiner will entscheiden“

Straße als Lebensraum sehen

Viel sinnvoller aus Sicht der FDP sei es dagegen, die Beschilderung für die Parkdecks und Parkplätze weiter zu optimieren. „Reglementieren, Altstadt dicht machen, Straßen schließen. Das bringt gar nichts.“ Damit würde das Leben in der Innenstadt zum Erliegen gebracht.

Tote Innenstädte in der Region, wie in Babenhausen oder Rodgau zeigten dies deutlich. „Die Menschen schätzen die kleinen Inhaber-geführten Geschäfte bei uns. Und die Gewerbetreibenden brauchen die Mobilität ihrer Kunden“, so Rock.

Rubriklistenbild: © paw

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare