Ausstellung „Urban Art & Typography“

Graffiti entstehen live

+
Die Künstler greifen zu Sprühdosen und gestalten Leinwände im Hof der Galerie.

Seligenstadt - Ziemliches Gedränge gab es in der Galerie Kunstforum in der Frankfurter Straße, als Graffiti-Künstler sich bei der Arbeit über die Schulter schauen ließen.

Alle fünf Künstler der aktuellen Ausstellung „Urban Art & Typography“ waren gekommen: Bomber (Helge W. Steinmann), Boboter One (Balázs Veszössi), Kai Lippok, Jörg Schmitz und Herr Peng. Im kleinen Hof des Hauses waren vier weiße Leinwände aufgehängt, eine fünfte mit der markanten Zeichnung von dem bereits wieder verschwundenen Herrn Peng wurde hinzugefügt.

Zu Soul-Beats aus den Lautsprechern wurden die Spraydosen geschüttelt und die Leinwände füllten sich nach und nach mit bunten Zeichen, Linien und Formen. Beste Sicht hatten die Zuschauer von den Fenstern des oberen Stockwerks aus. Wenn auch das Ergebnis bei manchem Skepsis hervorrief – ein großer Spaß war die Aktion allemal, für die Künstler wie auch das Publikum. Die Ausstellung dauert noch bis zum 9. Juni und ist freitags bis sonntags sowie an Feiertagen von 15 bis 18 Uhr geöffnet. 

Hessens größtes Graffito

Hessens größtes Graffito

kd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare