Auf A 3-Auffahrt gegen Betonwand geknallt

Graffiti-Schmierer und Autoknacker beschäftigen Polizei

Ostkreis - Ein Graffiti-Sprayer, ein Autoknacker und ein spektakulärer A3-Unfall beschäftigen derzeit die Polizei.

  • Eine Zeugin meldete am Montagabend drei Jugendliche, die auf der Kirchgasse im Mainhausener Ortsteil Mainflingen Graffiti an einen Holzpavillon sprühten. Kurz nach 19 Uhr nahmen Polizeibeamte einen Verdächtigen vorläufig fest.

Es handelt sich hierbei um einen 16-jährigen jungen Mann aus Mainhausen. Die Kriminalpolizei in Offenbach ermittelt nun wegen Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung durch Graffiti. Der Schaden wird auf lediglich 200 Euro geschätzt. Die Ermittlungen - auch zu den mutmaßlichen Mittätern - dauern allerdings an.

  • Autoknacker waren zwischen Sonntag, 17.30 Uhr, und Montag, 9.50 Uhr, im Hainburger Ortsteil Klein-Krotzenburg auf Diebestour. Dabei hatten sie es auf eingebaute Navigationsgeräte und Lenkräder abgesehen. An der Straße „Fasanerie-Arkaden“ schlichen sich die Diebe auf das Gelände eines Autohändlers, schlugen an sechs abgestellten BMW-Fahrzeugen jeweils eine Scheibe ein und bauten die Geräte aus. Mit der Beute im Wert von mehreren tausend Euro verschwanden die Täter. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234 zu erreichen.
  • Noch glimpflich ist aus Sicht der Polizei ein Unfall am Montagnachmittag auf der Autobahn A3 bei Seligenstadt ausgegangen, bei dem eine junge Frau mit ihrem Fahrzeug gegen eine Betonwand prallte. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten wollte die 26-Jährige aus Freigericht mit ihrem Ford C-Max an der Anschlussstelle Seligenstadt auffahren. Da in diesem Augenblick ein anderer Wagen von der mittleren auf die rechte Spur wechselte, wich die Ford-Fahrerin schnell nach rechts aus und prallte dabei gegen eine Betonwand. Dabei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Der andere Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich im Geringsten um den Vorfall zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamten der Autobahnpolizei in Langenselbold unter der Rufnummer 06183/911550 in Verbindung zu setzen. (mho)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion