Zeugen gesucht

„Handfester“ Streit und Fall von Unfallflucht

Seligenstadt - Eine handgreifliche Auseinandersetzung und ein Fall von Unfallflucht beschäftigen die Seligenstädter Polizei.  

Die örtlichen Beamten suchen Zeugen einer Auseinandersetzung zwischen einem Paketzusteller und einem Motorradfahrer. Am Donnerstag gegen 9.30 Uhr parkte der Lieferant (34) aus Rödermark sein Fahrzeug in Höhe der 10er-Hausnummern auf der Kapellenstraße, um mehrere Pakete zuzustellen. Als er zu seinem auf der Straße stehenden Auto zurückkam, stand dort ein etwa 30 Jahre alter Mann mit seinem Motorrad. Es folgte ein verbaler Austausch über die Parksituation. Der etwa 1,75 Meter große Helm tragende Biker soll den 34-Jährigen gegen das Fahrzeug gedrückt und nach diesem geschlagen haben. Dabei wurde der Paketzusteller leicht verletzt. Der mit einer gestreiften Lederjacke und einer grünen Hose bekleidete Motorradfahrer brauste auf seiner Maschine (OF-Kennzeichen) davon. Hinweise an die Seligenstädter Wache (Tel.: 8930-0).

Einen Schaden von 6500 Euro verursachte am Donnerstag zwischen 9 und 15 Uhr ein Pkw-Fahrer auf der Dudenhöfer Straße. Er beschädigte einen auf Höhe der Hausnummer 18 geparkten Ford Focus und machte sich aus dem Staub. Nach ersten Erkenntnissen muss es einen „ordentlichen“ Zusammenstoß gegeben haben, da der Kombi um einige Meter versetzt wurde. Die Fahrerseite wurde eingedrückt, Außenspiegel und Türgriffe abgerissen. Zeugen informieren die Unfallfluchtgruppe unter Tel.: 06183/91155-0. (mho)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion