Zum Jubiläum den passenden Fastnachtsorden

+
Aufwändig gearbeitetet: Der 2011er Heimatbund-Orden.

Seligenstadt ‐ Zum 75. Geburtstag gönnt sich der Seligenstädter Heimatbund einen aufwändig gearbeiteten Fastnachtsorden. Idee und Gestaltung lagen in den Händen. Von Joachim Rüll

„Der Jubelorden zeigt die Silhouette des neuen Narrenschiffs mit dem Stadtwappen auf dem geblähten Segel. Darunter elf strahlende Diamanten als Symbole des Elferrats“, erläutert Heimatbund-Vorsitzender Richard Biegel bei der Vorstellung des Ordens im Einhardhaus.

Zur Symbolik hinzu kommen die Flaggenwimpel mit der Jahreszahl 2011 und das fastnachtliche Helau. „Am Bug vervollständigen der Schriftzug 75 Jahre für unser Jubiläumsjahr sowie die als Anker stilisierten Augsburger und Nürnberger Geleitslöffel als Hinweise auf das Großereignis Geleitsfest 2011 unseren Orden“, so Biegel weiter. Das Motiv findet sich auch auf den Zugplaketten und den so genannten „Pins“ (Anstecker) wieder. Orden und Pin sind aus einem massiven Zinkmetallguss hergestellt und aufwändig in Handarbeit mit mehreren Farbschichten coloriert.

Sammlerstück: nur 500 Exemplare auf Lager

Den fast Handteller großen Orden vergibt der Heimatbund an Aktive, die sich im Verlauf der Kampagne 2011 bei verdient gemacht haben. „Die Anstecker sind längst zu einem beliebten Sammlerobjekt geworden, weil es sie nur in limitierten Auflage gibt“, so Biegel. Lediglich 500 Exemplare seien verfügbar, und es sei damit zu rechnen, dass sie relativ schnell vergriffen sind.

Zu einem Preis von fünf Euro gibt es die Sticker bei der Tourist-Info am Marktplatz. Auch die Zugplaketten sind ab sofort dort und vielen Geschäften vorrätig. Im Vorverkauf kosten sie drei Euro, während zum Rosenmontagszug vier Euro verlangt werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare