„Kompetente, bürgernahe Spezialkraft“

SPD-Fraktionschef Michael Gerheim soll sich um Stadtratsamt bewerben

+
SPD-Kandidat Michael Gerheim.

Seligenstadt - Die Spatzen pfeifen es schon seit Monaten von allen Dächern, nun redet die SPD Seligenstadt endlich Klartext: Fraktionschef Michael Gerheim (34) soll sich als Erster Stadtrat bewerben und damit Nachfolger von Claudia Bicherl (59; CDU) werden, deren Amtszeit im Oktober endet.

Mit Ablauf der aktuellen Wahlperiode gilt es zum ersten November den Stadtrats-Posten neu zu besetzen. Bekanntlich beschloss die Stadtverordnetenversammlung das laut Hessischer Gemeindeordnung vorgeschriebene Bewerbungsverfahren bereits im Dezember. Aktuell läuft die Bewerbungsfrist, und am 18. Juni wird gewählt. Für die Position wird gemäß der Ausschreibung „eine zielstrebige, engagierte Persönlichkeit gesucht, die an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung die Herausforderungen einer Kommune zwischen gesetzlichen Vorgaben, Finanzsituation und Erwartungen zur Gestaltung einer attraktiven Stadt motiviert, verantwortungsbewusst und kreativ meistert.“

Darauf reagierte die SPD-Fraktion, indem sie ihren Fraktionsvorsitzenden Michael Gerheim geschlossen dazu aufforderte, sich als Erster Stadtrat zu bewerben. „Auch der Vorstand des SPD-Ortsvereins schloss sich dieser Aufforderung an“, so Ayla Sattler, die Pressesprecherin der SPD-Fraktion.

„Michael Gerheim erfüllt die Anforderungen der Ausschreibung in hervorragender Weise und hat nicht zuletzt in den vergangenen Jahren sein politisches Geschick als Vorsitzender der SPD-Fraktion beweisen können“, merkt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Bürgermeister a.D., Rolf Wenzel, an. Unter Gerheims Führung habe sich die SPD-Fraktion stets sachlich geäußert und sich intensiv mit den relevanten Themen beschäftigt.

Wie seine Vorgängerin Bicherl kenne Gerheim die Stadt seit seiner Kindheit, sei im Vereinsleben aktiv sowie dem Ehrenamt der Stadt tief verbunden. Anerkannt werde seine ehrenamtliche Arbeit in Fachkreisen, so sei er nicht nur im Sängerkreis Offenbach aktiv, sondern seit letztem Jahr erneut Vorsitzender der Hessischen Chorjugend. In den drei Jahren davor habe Gerheim als stellvertretender Bundesvorsitzender für Finanzen bei der Deutschen Chorjugend sein Können unter Beweis gestellt.

„Als Spezialkraft im Finanz- und Rechnungswesen der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen ist er versiert im Bereich der Bilanzierung, was im Rahmen der Haushaltsaufstellung positiv auf unsere Stadt übertragbar ist“, lobt Ayla Sattler. „Mit Michael Gerheim werden wir im Rathaus einen kompetenten und bürgernahen Ersten Stadtrat haben – das ist ein Gewinn für alle in Seligenstadt.“

Der Optimismus der SPD-Vorstände ist berechtigt, hat Gerheim doch beste Chancen, den Wahlgang in der Stadtverordnetenversammlung für sich zu entscheiden, da die drei Partner SPD, FDP und FWS dort über eine Mehrheit verfügen. Das Trio hatte zudem von Anfang an klargestellt, dass CDU-Politikerin Bicherl nach Ablauf ihrer Wahlperiode ersetzt wird. Ebenso wenig Unklarheit besteht seit langer Zeit darin, dass die SPD ihre Vorschlagsoption ausüben und ihren Fraktionschef Michael Gerheim als Nachfolger vorschlagen würde. (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare