Laster bleibt in Torbogen stecken

+
Ein Laster hat sich gestern früh unter dem Steinheimer Tor verkeilt.

Seligenstadt (paw) - Für helle Aufregung sorgte ein Lastzug am Dienstag gegen 7.30 Uhr, als er von der Seligenstädter Innenstadt durch den Steinheimer Torturm fahren wollte - und stecken blieb.

Wie der etwas hilflos wirkenden Fahrers (37) aus Mannheim in die missliche Lage kam, ist unklar. Für derartige Vehikel ist die Durchfahrt grundsätzlich verboten, der Mann wusste zudem zunächst nicht, wie er die Hydraulik absenken oder Luft aus den Reifen lassen konnte - beides probate Mittel, um aus solchen Fallen zu entkommen. Nicht ausgeschlossen ist, dass der Lasterfahrer gedankenlos einem falsch programmierten Navigationssystem gefolgt ist.

Es bewegt sich etwas - langsam löst sich Laster aus der Falle.

Polizei, städtisches Ordnungs- und Bauamt waren vor Ort, die Unfallstelle musste abgesperrt werden. Letztlich schafften es Experten, den Anhänger per Seilwinde herauszuziehen und in die Altstadt zu bringen, auch die Zugmaschine konnte befreit werden. Der Mannheimer blieb unverletzt. Am Lastwagen und am Steinheimer Tor entstanden nach Polizeiangaben Schäden im fünfstelligen Eurobereich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare