Stundenlanges Verkehrschaos

Chemietransporter bei Unfall auf der A3 verunglückt

+
Bild von der Unfallstelle auf der A3 bei Seligenstadt.

Seligenstadt - Nach einem Unfall auf der A3 staut sich zwischen dem Offenbacher Kreuz und Seligenstadt der Verkehr. Ein Lkw mit Gefahrgut rutscht durch die Leitplanke in eine Böschung.

Auf der Autobahn 3 in Richtung Würzburg war die Fahrbahn zwischen Hanau und Seligenstadt nach einem Lkw-Unfall gesperrt. Der Verkehr staute sich bereits kurz nach dem Unfall rund zehn Kilometer ab dem Offenbacher Kreuz. Ein mit Natriumchlorat beladener Sattelzug war am Morgen auf der Bundesautobahn 3 verunglückt. Der Lkw-Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen ist eine geringe Menge des Gefahrguts ausgetreten.

Warum der Sattelzug von der Fahrbahn abkam und in eine Böschung fuhr, ist noch unbekannt. Die beiden rechten Fahrspuren wurden dabei blockiert. Der Unfall passierte bereits um 8.55 Uhr, wie uns die Autobahnpolizei auf Nachfrage mitteilte. Die A3 war seitdem aufgrund der Bergungsarbeiten in Richtung Würzburg gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Hanau abgeleitet. Es kam zu einem stundenlangen Verkehrschaos. Die Sperrung wurde am Nachmittag zumindest teilweise wieder aufgehoben, Erdreich musste noch abgetragen werden. Auf den Ausweichstrecken staute sich der Verkehr trotzdem erstmal noch lange weiter, auf der A3 bis zu 14 Kilometer lang. Wegen des Unfalls war auch die linke Fahrspur auf der Gegenfahrbahn gesperrt. Der Verkehr stockte hier ab dem Seligenstädter Dreieck.

Eine Gefahr für die angrenzenden Bewohner oder Verkehrsteilnehmer bestand nicht. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langenselbold (06183/91155-0) in Verbindung zu setzen. (dr)

Archivbilder:

Gefahrgut-Lastwagen kommt von Autobahn ab

Unfall auf A67
Unfall auf A67
Unfall auf A67
Unfall auf A67
Gefahrgut-Lastwagen kommt von Autobahn ab

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion