Nach Mord an Freund der Schwester

Haftstrafe für 17-Jährigen aus Froschhausen

Froschhausen - Ein 17-Jähriger aus Froschhausen hat den Freund seiner Schwester erstochen. Heute wurde er dafür verurteilt. 

In dem nicht-öffentlichen Strafverfahren gegen den 17-jährigen Angeklagten Dominik S., der zuletzt in Froschhausen wohnte, hat die Große Jugendkammer am Landgericht in Darmstadt heute das Urteil verkündet: Der Angeklagte wurde wegen Mordes zu einer Jugendstrafe von acht Jahren verurteilt. Damit bleibt der Haftbefehl bestehen.

Lesen Sie dazu auch:

17-jähriger Messerstecher vor Gericht

17-Jähriger ersticht Freund der Schwester

Die Staatsanwaltschaft hatte beantragt, den Angeklagten wegen Mordes zu einer Jugendstrafe von neun Jahren zu verurteilen, während die Verteidigung auf siebeneinhalb Jahr Haft plädierte. Der voll schuldfähige Dominik S. legte während der Verhandlung ein Geständnis ab, am 12. Juli 2014 in Froschhausen den Freund seiner Schwester erstochen zu haben. Als Grund erkannte die Strafkammer eine „diffuse, rational nicht begründbare Angst des Angeklagten“ vor seinem Opfer an, hieß es in der Pressemitteilung des Landgerichts. Diese sei vor dem Hintergrund der familiären Konflikte zwischen dem Angeklagten, seiner Schwester und seiner Mutter entstanden.

Messerattacke: Streit eskaliert (Archiv)

Messerattacke: Streit unter Autofahrern eskaliert

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion