Hintergründe der Bluttat weiter unklar

Nach Messerattacke: 26-jähriger Inder in U-Haft

+
Blutspuren in Seligenstadt: Ein Mann wurde durch Messerstiche schwer verletzt.

Seligenstadt - Nach dem blutigen Streit zwischen Indern, bei dem in der Nacht zum Dienstag ein 24-Jähriger schwer verletzt wurde, sitzt einer der beiden Festgenommenen in Untersuchungshaft.

Lesen Sie dazu auch:

Blutiger Streit unter Landsleuten? Zeugen gesucht

Messerattacke: Blutspur führt über 500 Meter durch Stadt

Wie die Polizei heute auf Anfrage mitteilte, ist der in Seligenstadt lebende 35-Jährige wieder auf freiem Fuß, während ein 26 Jahre alter Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags inhaftiert wurde. Das Opfer befindet sich nach Angaben eines Polizeisprechers weiterhin in ärztlicher Behandlung. Die Hintergründe für die Bluttat seien nach wie vor unklar.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

sig

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion