Preisgekrönter Kabinenroller

Oldiepräsenta mit schönsten und originellsten Fahrzeugen

+
Mit seinem Kabinenroller zog Walter Krech nicht nur die Blicke der Besucher auf sich. Er erhielt zudem von Stadtrat Bernd Michael die Trophäe für den „Oldtimer des Jahres“.

Seligenstadt - Die Bewertung der besten Oldtimer des Jahres krönte den Abschluss der erfolgreichsten Oldiepräsenta in 33 Jahren am Mainufer.

Die Begeisterung über die Fahrzeuge war nicht nur der Jury um Herrmann Schneider anzusehen, sondern auch den vielen Besuchern und Stadtrat Bernd Michael, der im Namen von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian den Pokal der Stadt Seligenstadt für den „Oldtimer des Jahres“ überreichte. Die Trophäe ging an den Dietzenbacher Walter Krech für seinen Messerschmitt-Kabinenroller, Für das 1959 gebaute Fahrzeug erhielt er die Note 1,6. Als „bestes Auto“ aus der Vorkriegszeit präsentierte der Rodgauer Thomas Murmann (1,6) einen Peugeot 201 aus dem Jahr 1930. Der VW-Käfer (Baujahr 1952) von Georg Vollmer aus Kirtorf gewann den Pokal in der Klasse 50er Jahre (1,5). Mit 1,37 wurde der Borgward Isabella (1960) von Stephanie und Uwe Schneider aus Wixhausen bewertet.

Über sein bestes Auto der 70-er Jahre, eine Chevrolet Corvette (1,9), freute sich Dr. Schäfer. Mit einem seltenen Sportwagen aus der einstigen DDR, einen Melkus RS 1000, fuhr Sven Peter aus Aschaffenburg vor und nahm den Pokal für das originellste Fahrzeug entgegen. Der „Youngtimer-Pokal“ ging an einen Hainburger für sein AudiCoupe GT SE von 1985 (1,7). Als „Exote des Jahres“ wurde der Lincoln Continental Mark V von 1979 von Jörg von der Marwitz aus Alsbach-Hähnlein gekürt. Den Pokal für das „beste Krad“ nahm die „Quickly-Bande“ von Herrmann Schneider aus Seligenstadt entgegen. (sig)

Bilder: Oldiepräsenta in Seligenstadt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare