Psychisch Kranke flieht vor Polizei

Seligenstadt (baw/sig) ‐ Nicht schlecht staunte die Besatzung einer Polizeistreife, die am Samstagabend, 21.15 Uhr, in der Würzburger Straße von einem unbeleuchteten Auto mit hoher Geschwindigkeit überholt wurde.

Die Funkstreife nahm sofort die Verfolgung auf und wurde somit Zeuge, wie der grüne Mazda mit Aschaffenburger Kennzeichen mehrere Ampeln bei Rot überfuhr und seine Fahrt in der Kernstadt entgegen der Einbahnstraßenbeschilderung fortsetzte.

In der Grabenstraße rammte der Fluchtwagen dann das Auto eines 45-jährigen Polizeibeamten aus Mühlheim, der zwar nicht im Dienst war, den Vorfall aber beobachtet hatte und seine Seligenstädter Kollegen unterstützte.

Türen von innen verriegelt

Endgültig gestoppt werden konnte das Fahrzeug dann am Marktplatz, nachdem es von mehreren Streifenwagen eingekeilt wurde. Am Steuer saß eine 50-jährige Frau aus Karlstein.

Die Autofahrerin verriegelte aber nun die Türen ihres Mazda von innen, so dass die Polizeibeamten die Scheibe auf der Fahrerseite einschlagen musste, um an die Frau zu gelangen.

Bei ihrer Festnahme stellte sich heraus, dass der Grund für ihr gezeigtes Verhalten psychische Probleme und die Einnahme von Medikamenten sein dürften, weshalb die Frau in ärztliche Betreuung kam.

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Tommy S

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare