Sechs Tütchen Kokain

Ostkreis (mho) ‐ Den richtigen Riecher bewiesen die Fahnder der Autobahnpolizei, als sie am Montag gegen 14.30 Uhr einen Opel Astra an der A3-Anschlussstelle Seligenstadt in Richtung Würzburg kontrollierten.

Der Fahrer (41) aus Hattersheim wies durch Unterlagen nach, dass er im Auftrag eines Kurierdiensts tätig ist, wollte schnell weiterfahren. Doch daraus wurde nichts: Die Fahnder hatten Verdacht geschöpft. Ein Test ergab, dass der 41-Jährige wohl Kokain zu sich genommen hatte. Im Wagen fanden die Beamten sechs Briefchen mit jeweils einem Gramm Koks. Bei der Durchsuchung seiner Hattersheimer Wohnung fanden die Polizisten weitere sechs Briefchen der gefährlichen Droge sowie Marihuana. Daher wurde der Kurier wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln angezeigt.

Bei der Kontrolle des Schwerlastverkehrs zog die Polizei am Montag auf der A 3, Höhe Mainhausen, einen tschechischen Lkw aus dem Verkehr: Sie stellten defekte Bremsen fest, zudem war der Lkw überladen. Reparatur und eine Sicherheitsleistung (300 Euro) waren fällig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare