Blaulicht

Kreis Offenbach: Jogger verirrt sich auf A3 – dann will er sich von Abschleppdienst abholen lassen

Ein Jogger ist auf die A3 bei Seligenstadt im Kreis Offenbach gelaufen (Symbolbild).
+
Ein Jogger ist auf die A3 bei Seligenstadt im Kreis Offenbach gelaufen (Symbolbild).

Ein Jogger aus Babenhausen läuft versehentlich auf die A3 bei Seligenstadt im Kreis Offenbach. Um wieder nach Hause zu kommen, will er sich vom Abschleppdienst abholen lassen.

  • Ein Jogger läuft auf die A3 bei Seligenstadt im Kreis Offenbach.
  • Um von der Autobahn herunterzukommen, meldet er sich an einer Notrufsäule beim Abschleppdienst.
  • Grund für den ungewöhnlichen Ausflug des Joggers war das Wetter.

Seligenstadt – Eine nicht ganz alltägliche Meldung ging bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold am Donnerstagvormittag (05.11.2020) über den Notruf ein. Ein Autofahrer hatte auf der A3 im Bereich des Autobahndreiecks Seligenstadt einen Mann gemeldet, der sich offenbar verlaufen hatte. Das berichtet das Polizeipräsidium Südosthessen.

Seligenstadt im Kreis Offenbach: Jogger verliert die Orientierung und landet auf der A3

Eine Streife machte sich auf den Weg. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 56-jährigen Babenhausener handelte, der gegen 9.30 Uhr zu einer Joggingrunde von seinem zu Hause gestartet war. Bei dem Lauf verlor der Mann wegen des herrschenden Nebels und ungenügender Ortskenntnis die Orientierung, sodass er letztlich auf die Autobahn geriet.

Aus Verzweiflung hatte sich der 56-Jährige zu einer Notrufsäule begeben, um sich von einem Abschleppdienst „abholen“ zu lassen. Dieser lehnte dies jedoch ab, da der Mann ohne Fahrzeug unterwegs war. Deshalb war der Jogger heilfroh, dass schließlich die Polizei anrückte. Wegen seiner körperlichen Verfassung und der niedrigen Temperaturen wurde der Mann durch die Streife der Verkehrsüberwachung dann nach Babenhausen zu seiner Wohnung zurückgebracht. (tob)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion