Keine Munition, keine Artefakte

Machbarkeitsstudie für Baugebiet Westring: Sieben Gutachten vergeben

+
Westring-Entwicklung: Machbarkeitsstudie im Mittelpunkt.

Seligenstadt – Mit unüberwindbaren Hindernissen bei der Entwicklung des umstrittenen Baugebiets „Südwestlich des Westrings“ rechnen weder die Stadt Seligenstadt, noch ihr privatwirtschaftlicher Partner, die Bietergemeinschaft Terramag (Hanau)/GEV (Hamburg).

Das geht aus einem Bericht hervor, den Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) vier Monate nach dem Arbeitsbeginn („Kick-off-Sitzung“) Mitte Oktober 2018 vorlegte: Auf dem Areal werden weder Kampfmittel noch archäologische Funde oder gar Bodendenkmäler vermutet.

Nach der Einstiegssitzung Mitte Oktober findet nach Angaben des Bürgermeisters alle zwei Wochen ein Jour fixe im Rathaus statt, den die Firma Terramag, bekanntlich Treuhänder für die Stadt, vorbereitet und der der Abstimmung von Themen sowie Arbeits- und Planungsschwerpunkten mit den Fachabteilungen dient. Vorgehensweise und Entwicklungsziele seien inzwischen „auf unterschiedlichen Ebenen“ (Fraktionen, Eigentümer, Bürger) sowie einem Info-Gespräch mit dem Obstbauverein vorgestellt worden.

Derzeit stehen bei der Terramag die Grundlagen einer Machbarkeitsstudie im Mittelpunkt. Um eine verlässliche Analyse des Baugebiets zu ermöglichen, so Bastian weiter, „müssen alle Grunddaten erhoben und Untersuchungen durchgeführt werden.“ Zu diesem Zweck seien Aufträge für sieben Gutachten vergeben worden, die bei der Bauleitplanung unentbehrlich sind: Dazu zählen Artenschutz, Baugrunduntersuchung/Bodengutachten Lärmgutachten, Verkehrgutachten und Wasserwirtschaftliche Belange. Bei Letzteren geht es um die Berechnung des Ver- und Entsorgungsbedarfs für die Entwicklungsfläche. Die wurde jedoch bereits bei der Entwicklung des Generalentwässerungsplans (GEP) durch Golückes Ingenieure GmbH ermittelt und berücksichtigt. Derzeit bereiten die Stadtwerke die Fortschreibung des GEP vor, in diesem Zusammenhang entstehen auch eine begleitende Untersuchung, eine Bedarfsermittlung und ein Abschlussbericht für das Baugebiet.

Weder Stadt noch Terramag vermuten, dass für das Entwicklungsgebiet eine Kampfmitteluntersuchung erforderlich ist. Diese Thematik wird durch Abfrage und Analyse bestehender Planunterlagen im Zuge der Baugrunduntersuchungen beim Regierungspräsidenten in Darmstadt geprüft. „Im Falle eines Verdachts wird gesondert ein Kampfmittelgutachten mit Erkundungsmaßnahmen beauftragt“, so der Bürgermeister weiter. Mit Blick auf den Regionalen Flächennutzungsplan seien auch keine archäologischen Funde zu erwarten. Dieses Themenfeld werde durch die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange abgearbeitet.

Sämtliche Gutachten sind nach Bastians Angaben nicht nur Bestandteil der vorbereitenden Bauleitplanung, sondern sie dienen auch als Grundlage zur Erstellung der Wirtschaftlichkeitsberechnung. Überprüfung und Bewertung der Angebote sowie die Vergabeentscheidung übernimmt der Treuhänder. „Die Aufträge werden nach einer zusätzlichen Prüfung durch unsere Fachabteilungen im Einvernehmen durch die Terramag oder die Experten vom Planungsbüro Planquadrat vergeben.

Eine besondere Herausforderung für die Projektentwickler werden bei der späteren Umlegung des Westring-Areals die Verhandlungen mit den zahlreichen Eigentümern. Derzeit wird die rund 22 Hektar große Westring-Fläche überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Insgesamt gibt es 109 Grundstücke mit 229 Eigentümern, darunter der örtliche Obstbauverein und eine Gärtnerei. Das erfahrene Planungsbüro Planquadrat mit seinem Team aus Stadt- und Landschaftsplanern muss dabei den Anforderungen des Stadtverordnetenbeschlusses und den Erwartungen der Bürgerschaft gerecht werden.

Wie werde ich Baugeräteführer/in?

Für Terramag, so Geschäftsführer Thomas Müller bei der Präsentation der Partnerschaft mit der Stadt im September 2018 im Seligenstädter Rathaus, gelten zwei Kernsätze: 1. Das Vorhaben Westring muss sich aus der Wertsteigerung der Grundstücke vollständig finanzieren lassen. Und 2.: Bauland muss auf den Markt. (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare