Beißattacke

Mann lässt Schäferhund auf Quadfahrer los – Das hat schlimme Folgen

Ein Unbekannter hat seinen Schäferhund auf einen Quadfahrer und dessen Begleiter gehetzt. (Symbolfoto)
+
Ein Unbekannter hat seinen Schäferhund auf einen Quadfahrer und dessen Begleiter gehetzt. (Symbolfoto)

In Seligenstadt bei Offenbach ist es auf einem Feldweg zu einem unfassbaren Angriff gekommen. Ein Unbekannter hat seinen Schäferhund auf einen Mann und dessen Begleiter gehetzt.

Seligenstadt - Einem bislang noch unbekannten Mann sind am Samstag (06.03.2021) in Seligenstadt bei Offenbach die vermutlich Sicherungen durchgebrannt. Der so häufig von Hundebesitzern ausgerufenen Satz „Keine Angst, der tut nichts“ kam dem Mann vermutlich noch nicht über die Lippen. Es spielten sich unfassbare Szenen ab.

Was war geschehen? Ein 53-Jähriger Mann aus Aschaffenburg war auf dem privaten Feldweg im „Zellhäuser Bruch“ auf seinem Quad unterwegs und hatte seinen Hund dabei, der nebenherlief. Plötzlich tauchte laut Angaben der Polizei der Unbekannte auf, stellte sich mit seinem Schäferhund dem Aschaffenburger in den Weg und ließ ihn nicht vorbei. Als sich der 53-Jähriger schließlich doch seinen Weg am Gegenüber vorbeigebahnt hatte, ließ dieser seinen rund 40 Kilogramm schweren Schäferhund von der Leine.

Attacke in Seligenstadt bei Offenbach: Schäferhund beißt anderen Hund

Der Aschaffenburger konnte laut Polizeiangaben gerade so der Beißattacke des Hundes ausweichen. Im Anschluss daran biss der Schäferhund aber den Hund des Quadfahrers im Halsbereich, woraufhin dieser ein Halsquetschtrauma erlitt. Dem Quadfahrer und seinem Hund gelang wenige Kilometer von Offenbach entfernt die Flucht, bevor der Schäferhund weiteren Schaden anrichtete.

Die Polizei in Seligenstadt ermittelt nun wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung gegen den unbekannten Mann. Er wird beschrieben als

  • etwa 55 bis 60 Jahre alt,
  • 1,70 Meter groß,
  • dunkel bekleidet,
  • mit Glatze und Dreitagebart.

Die Polizei in Seligenstadt nimmt unter der Rufnummer 06182/8930-0 Hinweise entgegen. (Erik Scharf)

Zuletzt ist in Seligenstadt eine Radhfarerin von einem Mann angegriffen und verletzt worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion