Unfall

Vollbremsung mit vier Verletzten: Verursacher flieht

Nach einem Unfall mit vier Verletzten sucht die Polizei den flüchtigen Verursacher.
+
Nach einem Unfall mit vier Verletzten sucht die Polizei den flüchtigen Verursacher. (Symbolbild)

Eine Vollbremsung führt in Seligenstadt bei Offenbach zu einem heftigen Zusammenstoß mit vier Verletzten. Der Verursacher fährt einfach davon.

Seligenstadt – Drei Autos, vier Verletzte und 14.000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls in Seligenstadt. Die Polizei fahndet nun nach dem Verursacher.

Was war passiert? Laut Angaben der Polizei in Offenbach soll auf Höhe der Einmündung Aschaffenburger Straße auf der Landesstraße2310 in Seligenstadt ein silberner Renault links abgebogen sein, allerdings ohne an der Haltelinie zu warten. Dadurch löste die bislang unbekannte Person eine Kettenrekation aus.

Unfall in Seligenstadt: Vier Menschen leicht verletzt

Ein 23-Jähriger aus Mühlheim, der mit seinem Seat Ibiza auf der L2310 in Richtung Dudenhöfer Straße in Seligenstadt fuhr, bremste ab, um einen Zusammenstoß mit dem Renault zu verhindern. Eine 34-Jährige konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit ihrem Jeep Renegade auf den Seat auf, wie die Polizei in Offenbach mitteilte.

Durch den Aufprall wurden der Seat-Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin leicht verletzt; beide kamen in eine Klinik. Auch die 34-Jährige und ihr vier Jahre alter Sohn erlitten dabei offensichtlich leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfall in Seligenstadt: Polizei sucht Zeugen

Der Verursacher des Unfalls kümmerte sich darum aber nicht, sondern fuhr in seinem silbernen Renault Kangoo einfach davon. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden. (esa)

Bei einem anderen heftigen Unfall in Seligenstadt sind zwei Menschen schwerstverletzt worden. Ein Mann war in zwei Verkehrsinseln gekracht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion