Zeugen gesucht

38-Jähriger fährt betrunken ins Flussbett

Seligenstadt - Beamte der Seligenstädter Polizei ermitteln derzeit gegen einen 38-Jährigen. Er soll am Montag, 4. Februar, betrunken in ein ausgetrockneten Flussbett des Breitenbachs in Seligenstadt gefahren sein.

Eine Zeugin hatte gegen 13 Uhr die Polizei gerufen, als sie in der Eichendorffstraße in Höhe des Kleingartenvereins den Wagen und einen Mann bemerkte. Als die Beamten eintrafen, war niemand mehr am Auto zu sehen. Sie hatten allerdings kurz zuvor einen Verdächtigen im Bereich Röttchesweg gesehen. Sie kehrten um und nahmen den 38-Jährigen, der den Opel Insignia gefahren haben soll, mit zur Wache.

Promillegrenzen im EU-Ausland

Der Mann aus Münster roch nach Alkohol. Das Testgerät zeigte einen Wert von über 2,5 Promille an. Die Polizei bittet Zeugen, die den grauen Opel Insignia und dessen Fahrer gesehen haben, sich unter 06182/8930-0 zu melden. (gre)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion