In gut einem Jahr fertig?

Spatenstich für neue Kita

+
Erster Spatenstich mit den Kindern der Kita St. Margareta, Pfarrer Holger Allmenröder, Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, Erster Stadträtin Claudia Bicherl und Vertretern von Kindertagesstätte und Baufirmen auf dem Grundstück am Zippenweg im Neubaugebiet Backesfeld.  

Froschhausen - Mit dem ersten Spatenstich ist der Startschuss für den Neubau der Kindertagesstätte im Neubaugebiet Backesfeld gefallen. Nach Abschluss der Arbeiten, der für Frühjahr 2019 angepeilt ist, wird die bisherige Kita St. Margareta geschlossen.

Die Arbeiten am Neubau der Kita im Seligenstädter Stadtteil Froschhausen beginnen planmäßig. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian und Erster Stadträtin Claudia Bicherl fand am Dienstagnachmittag der erste Spatenstich statt. Auch die Kinder der Kita St. Margareta, für die der Neubau gedacht ist, packten mit Plastikschaufeln eifrig mit an.
Bürgermeister Dr. Bastian umriss die Eckdaten des Neubaus, der das alte Gebäude der katholischen Kita an der Schulstraße ersetzen soll. Auf einer Grundstücksfläche von 2577 Quadratmetern entsteht ein zweigeschossiges Gebäude in Massivbauweise mit wärmegedämmtem Ziegelmauerwerk mit Flachdach und ohne Keller. Die neue Kita wird auf einer Bodenplatte von rund 750 Quadratmetern errichtet. Aus statischen Gründen sind einige Wände, Stützen und der Aufzugsschacht in Stahlbeton geplant. Die Versorgung mit Warmwasser und Heizung wird über eine energiesparende Wärmepumpe mit einem zusätzlichen Gasbrennwertkessel sichergestellt. Insgesamt werden rund 1000 Quadratmeter Fußbodenheizung verlegt, hinzu kommen etwa 420 laufende Meter Kupferleitungen zum Anschluss der 60 Sanitärobjekte.

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 3,26 Millionen Euro. Bauherr ist die Stadt Seligenstadt, Träger die katholische Pfarrgemeinde. Ende des vergangenen Jahres hatte der Magistrat die Aufträge für den Rohbau sowie die Sanitär- und Heizungsarbeiten vergeben. Weitere Aufträge werden entsprechend des Bauverlaufes erteilt. Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Neubau im April 2019 fertig sein.

Kita zeigt Musical „Dschungelbuch“

Nachdem die Kita St. Margareta an der Schulstraße in die Jahre gekommen ist und eine Sanierung sich nicht mehr lohnte, hatte die Stadt beschlossen, im Neubaugebiet Backesfeld eine neue Einrichtung bauen zu lassen. Nach der Eröffnung 2019 soll sie Platz für sieben Gruppen bieten – davon zwei Krippengruppen für die U3-Betreuung und fünf Kindergartengruppen für Drei- bis Sechsjährige. Die alte Kita an der Schulstraße wird dann geschlossen.(kd/paw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare