Mehr Platz für Heimatforscher

Stadtarchiv zieht von Seligenstadt nach Froschhausen um

 Alte Zeitungsbände im Stadtarchiv Seligenstadt.
+
Auch alte Zeitungsbände hütet das Stadtarchiv Seligenstadt.

Wie üblich geht das Stadtarchiv Seligenstadt in die Winterpause: Letzter Öffnungstag ist Dienstag, 15. Dezember. Anders als sonst macht es Mitte Januar freilich nicht im Rathaus wieder auf, sondern an neuem Standort in den früheren Räumen der Post, Freiherr-vom-Stein-Ring 23 in Froschhausen – einer leer stehenden städtischen Liegenschaft.

Seligenstadt - Als „Quantensprung, was die Nutzbarkeit betrifft“ bezeichnet Bürgermeister Daniell Bastian den in der Bevölkerung der Kernstadt nicht unumstrittenen Umzug. Von 100 auf 225 Quadratmeter werde sich die Nutzfläche mehr als verdoppeln. Im Rathaus seien die Regale für gut 120 000 Dokumente aus sieben Jahrhunderten aus Platzgründen „sehr eng gestellt“, so der Verwaltungschef. „Das hat den Zugang zu den Archivalien erschwert.“ Die neuen Räume böten genug Platz, ein gut organisiertes und leicht zugängliches Archiv aufzubauen. Außerdem sichere die großzügige Fläche Lagerkapazitäten für die nächsten Jahre. „Und wir bekommen die Möglichkeit, besondere Raritäten publikumswirksam auszustellen“, blickt Bastian vorfreudig voraus.

Was neu ist: Künftig stehen den Besuchern vier Plätze für Recherchen zur Verfügung. Zwei sind computergestützt und bieten auch Einsicht ins Seligenstädter Findbuch.

Die Räume seien „hell und freundlich gestaltet“, so das Verwaltungsoberhaupt. Um bestmöglichen Kontakt zu gewährleisten, ist der Fundus in Froschhausen mit der Zentrale im Rathaus per EDV verbunden. „Anfragen kann das Archiv nach wie vor schnell und unkompliziert beantworten“, verspricht Bastian.

Der berichtet auch zufrieden, dass die bewährte und verdienstvolle Archivarin Dr. Ingrid Firner der Einrichtung noch eine Weile erhalten bleiben wird, unter erheblich vereinfachten Arbeitsbedingungen. „Das bürgt weiterhin für höchste Qualität“, versichert Bastian, der die Einhardstadt auf diesem Gebiet „super aufgestellt“ sieht: „Da brauchen wir uns vor anderen nicht zu verstecken!“

Das neue Archiv verfügt über ausreichend Parkplätze, liegt im Hochparterre und ist über den Vordereingang neben der Feuerwehr zugänglich. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Dienstag, 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr. Kontakt: Tel. 06182 87-8300, E-Mail stadtarchiv@seligenstadt.de (Von Markus Terharn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare