Die Höhepunkte der Seligenstädter Geleitswochen

Unsere Stadt feiert wieder

Einer der Höhepunkte der Geleitswochen: die Veranstaltung „Main in Flammen“. Unser Archivfoto stammt aus dem Jahr 2015. Foto: hampe

Seligenstadt – Alle vier Jahre wird das Seligenstädter Geleit über mehrere Wochen hinweg gefeiert. Höhepunkte sind der historische Geleitszug und der Löffeltrunk, der am Sonntag, 11. August, auf dem Marktplatz stattfindet.

Seinen Ursprung hat der Brauch in der Hänselung und einem Aufnahmeritual von Kaufleuten, die bis vor ungefähr 200 Jahren ihr letztes Quartier in Seligenstadt bezogen, bevor sie schließlich ihr Ziel, die Frankfurter Messe, erreicht hatten. Im Zuge der verbleibenden Geleitswochen finden einige sehr unterhaltsame und interessante Veranstaltungen statt. Theater in der Stadt bei „Vade et Vide“, viel Musik und Geschichten bei „Festliche Stunden im Konvent“, gelebtes Brauchtum beim historischen Geleitszug und beim Löffeltrunk, pure Unterhaltung und Spektakel beim Fischerstechen und bei „Main in Flammen“ mit den Rodgau Monotones und Feuerwerk oder einfach nur Teilnahme bei „Unsere Stadt feiert“.

Das Programm bis zum Ende der Geleitswochen:

.  Freitag und Samstag, 26. und 27. Juli: „Vade et Vide“ - historische Szenen an verschiedenen Orten in der Stadt: Basilika, Freihof, Rathausinnenhof, Marktplatz, ab 20 Uhr.

.  Sonntag, 28. Juli: Fischerstechen der „Letzde Helde“ am Mainufer, ab 12.30 Uhr, Wettkampf ab 13 Uhr.

.  Freitag, 2. August: Festliche Stunden im Konvent - stimmungsvoll und beeindruckend - mit jeder Menge Musik und Geschichten, mit Ensembles und Orchester der Stadtkapelle, mit den Jagdhornbläsern und mit Rokokotanz im festlich beleuchteten Klostergarten, ab 19 Uhr.

.  7. bis 12. August: Fotoausstellung der Fotofreunde Seligenstadt, Riesensaal.

.  Samstag und Sonntag, 10. und 11. August: „Unsere Stadt feiert“ - Bewirtung in den Gassen, Höfen und auf den Plätzen der Seligenstädter Altstadt.

.  Samstag, 10. August: Die Aussendung des Geleits. Ein Theaterspiel mit historischem Hintergrund um 18 Uhr auf dem Marktplatz.

.  Sonntag, 11. August: Festliches Amt in der Basilika, 10 Uhr.

.  Sonntag, 11. August: Historischer Geleitszug mit anschließendem Löffeltrunk - Start um 13.30 Uhr mit dem Zug der Zünfte und Bürgern der Stadt zur Abholung des Geleits am Obertor. Um 14 Uhr historischer Geleitszug vom Obertor durch die Stadt. Direkt im Anschluss der Löffeltrunk gegen 16 Uhr.

.  Montag, 12. August: „Main in Flammen“, krönender Abschluss des Geleitsfests am Mainufer mit den Rodgau Monotones, brillantem Feuerwerk und Großem Zapfenstreich, ab 18.30 Uhr.  mho

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare