Kopfschütteln und Unverständnis bei Autofahrern

Witterung sorgt für Zwangspause auf A3-Baustelle

+
Keine erkennbaren Aktivitäten auf der A3 im Steckenabschnitt Seligenstädter Dreieck und Anschlussstelle Seligenstadt - die Riesenbaustelle scheint verwaist.

Seligenstadt - Keine erkennbaren Aktivitäten auf der A3 im Steckenabschnitt Seligenstädter Dreieck und Anschlussstelle Seligenstadt - die Riesenbaustelle scheint verwaist.

Das sorgt bei Verkehrsteilnehmern für Kopfschütteln und Unverständnis, unsere Redaktion erhält entsprechende Zuschriften. Das Straßen- und Verkehrsmanagement „Hessen Mobil“ erläutert die Situation auf der A3: „Die Witterungsbedingungen haben es bisher nicht zugelassen den restlichen Fahrbahnbelag aufzutragen. Sobald es möglich ist, wird die restliche Deckschicht aus Gussasphalt eingebaut und die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.“ Im Anschluss stellen die Arbeiter die Schutzeinrichtung aus Beton auf und bauen die Verkehrssicherung zurück. „Hessen Mobil“ strebt an, den betreffenden Streckenabschnitt bis Ende Januar freizugeben. (red)

Autobahn-Ärger: Hier stehen Hessen häufig im Stau

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.