Seligenstädter Verwaltung schafft Platz für vier Fahrzeuge

Stellplätze für Wohnmobile am Freibad

Platz für Camper gibt es nun auch in Seligenstadt. Auf dem Parkplatz am Freibad stehen ab sofort vier Stellplätze zur Verfügung.
+
Platz für Camper gibt es nun auch in Seligenstadt. Auf dem Parkplatz am Freibad stehen ab sofort vier Stellplätze zur Verfügung.

Seligenstadt - Die Einhardstadt kann nun auch Camper beherbergen. Seit neuestem gibt es vier ausgewiesen Stellplätze für Wohnmobile. Die eigens vorbereiteten Flächen stehen den Urlaubern für maximal drei Tage kostenlos zur Verfügung.

Solange das Schwimmbad in Betrieb ist, haben die Wohnmobil-Touristen die Möglichkeit, anstelle ihrer bordeigenen, die dortigen sanitären Anlagen zu benutzen. „Immer wieder wurde ich von Wohnmobil-Besitzern gebeten, in Seligenstadt für Stellplätze zu sorgen“, sagt Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams. Zahlen von bundesweit rund 444 000 zugelassenen Wohnmobilen zeigten deutlich die Attraktivität dieser individuellen Reisemöglichkeit. Gerade diese Touristen gelten als sehr kulturinteressiert, meint die Rathauschefin weiter. „Darüber hinaus fahren viele von ihnen in der Nebensaison, was sie für Städte wie Seligenstadt sehr interessant macht.“

Der Platz am Schwimmbad sei ideal, zumal er nur gut zehn Gehminuten von der Altstadt entfernt sei, ein Fahrradweg entlang des Mains führe und gute Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft existierten. Symbolisch gab sie gemeinsam mit Moni Weber vom Stadtmarketing und Verwaltungsmitarbeiter Ullrich Groh die Parkbuchten frei.

Kompakt, bunt und digital - Camping steuert in die Zukunft

Der Bulli ist zurück: Volkswagen zeigt auf dem Caravan-Salon die neue Version des Campingbus California. Foto: Judith Michaelis
Der Klassiker: Die Innenausstattung hat VW beim neuen California kaum verändert. Foto: Judith Michaelis
Wiederbelebt: Den Caravantyp Sport & Fun hatte Hersteller Knaus Tabbert eigentlich schon eingestellt - nun feiert er ein Comeback. Foto: Judith Michaelis
Nicht mehr nur weiß: Auffällige Farbakzente, hier am Sport & Fun von Knaus Tabbert, gibt es auf dem Caravan-Salon öfter zu sehen. Foto: Judith Michaelis
Kompakt, bunt und digital - Camping steuert in die Zukunft

paw

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare