SG HEUSENSTAMM Veysel Gözcü bei 50 Saisontreffern

Auf dem Weg zum besten Torjäger Deutschlands

Karrierehöhepunkt: Veysel Gözcü (links) im Trikot der SG Rosenhöhe beim Test gegen den OFC mit Dennis Schulte, der inzwischen für Germania Ober-Roden spielt. Foto: hübner

Offenbach – Gut, er spielt zwar meist nur in der untersten Liga im Fußballkreis Offenbach, seine Bilanz ist aber überragend. Nach 17 Spieltagen hat Veysel Gözcü bereits 47 Tore für die SG Heusenstamm-Zrinski II erzielt, den Tabellenführer der Kreisliga C, Gruppe 2. VON HOLGER APPEL

Hinzu kommen drei weitere für die erste Mannschaft in der Kreisoberliga Offenbach. Beim Tabellenletzten hilft er hin und wieder aus, ist zweitbester Schütze hinter Samir Haznadar (6).

Gözcü kommt also bereits Ende November auf 50 Saisontore, obwohl er einen Spieltag pausieren musste, fälschlicherweise gesperrt. Ein SG-Teamkollege war mit Rot vom Platz gefolgen, der Schiedsrichter hatte im Spielbericht aber Gözcü notiert. Ein Irrtum, wie Gözcü sagt und Jürgen Weil vom Kreis-Sportgericht bestätigt.

„Ich habe mir zwar keine exakte Trefferquote bis zum Saisonende gesetzt, will aber dennoch der beste Torschütze in ganz Deutschland werden“, kündigt der in Rodgau lebende Gözcü vollmundig an. Laut Internetportal fussball.de war 2017/18 Robert Schlicht vom Mecklenburger Kreisligisten FSV Rühn mit 101 Treffern die Nummer eins in Deutschland. Noch besser war die Westfälin Michele Haybat, die 103 Mal für den A-Ligisten Rot-Weiß Rehme traf. Vergangene Saison erzielte Dennis Teuber (VfB Habinghorst, NRW) 101 Tore in der Kreisliga A. Gözcü wird somit aller Voraussicht nach in den dreistelligen Bereich vordringen müssen, um sein Ziel zu verwirklichen. Seine SG Heusenstamm-Zrinski II hat jedenfalls schon 108 Tore erzielt.

Doch warum spielt jemand wie er mit 22 Jahren überhaupt in der Kreisliga C? „Ganz einfach – in der Heusenstammer Reserve spielen meine Freunde. Wir waren einst zusammen beim SC Steinberg. Das sind meine Jungs, deshalb wollte ich da mitmachen. Jetzt wollen wir noch unbedingt zusammen aufsteigen in die Kreisliga B“, berichtet Gözcü. Und dann? „Wenn ein guter Klub anfragt, würde ich den Sprung vermutlich schon wagen. Ich will nochmals höherklassig antreten“, berichtet er.

Vergangene Saison spielte Gözcü noch für den Gruppenligisten SG Rosenhöhe, erzielte aber nur zwei Tore. „Ich hatte zwar meine Einsätze, aber nicht so meinen Spaß“, erinnert er sich. Mit den Offenbachern belegte er immerhin Platz sechs. Im Testspiel gegen Regionalligist Kickers Offenbach (1:11) traf er ebenfalls, was der Fan von Real Madrid als Höhepunkt seiner bisherigen Karriere bezeichnet.

„Veysel ist sehr laufstark. Er spielt so eine Art hängende Spitze, arbeitet auch viel nach hinten, macht aber vorne die Tore. Ich könnte ihn in der ersten Mannschaft zu 100 Prozent gebrauchen, aber er spielt halt lieber in der Reserve“, berichtet SGH-Trainer Sascha Ganss. Das wird Gözcü auch an diesem Sonntagmittag wieder machen: im Spitzenspiel gegen Kickers-Viktoria Mühlheim II.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare