„Ein Unentschieden wäre ein Riesenerfolg“

Hessenliga: Spvgg. 03 Neu-Isenburg erwartet KSV Hessen Kassel 

Neu-Isenburg -  Die Fußballer der Spvgg. 03 Neu-Isenburg freuen sich auf einen prominenten Gegner: Zum ersten Heimspiel der Hessenliga-Saison 2018/2019 kommt Regionalliga-Absteiger KSV Hessen Kassel am Samstag (16 Uhr) in den Sportpark. Von Patrick Leonhardt 

Wille, Engagement und Tempo – das vermisste 03-Trainer Peter Hoffmann unter der Woche beim 6:0 (0:0)-Pokalsieg in Rumpenheim bei einigen seiner Spieler. „Da ist es dann auch leicht, die Mannschaft für das Spiel gegen Kassel zu finden“, sagt er. Denn nur mit diesen Tugenden hat die Spielvereinigung gegen die Nordhessen eine Chance. „Ein Punkt ist unser Ziel, von drei zu sprechen, wäre vermessen“, erklärt Hoffmann. Kassel gewann bisher die beiden Derbys beim FSC Lohfelden (2:0) und FC Ederbergland (2:1).

Bis auf die angeschlagenen Paul Schellhorn, Julian Cichutek (beide im Aufbautraining) und Evangelos Bellos (Knieprobleme) stehen alle Spieler zur Verfügung. Allerdings kann Hoffmann nur 18 Spieler nominieren, einen muss er streichen. Am vergangenen Wochenende in Friedberg fehlte Matthias Buschmann. „Der war mit seiner Hochzeit allerdings genug beschäftigt“, schmunzelt Hoffmann. Unter der Woche im Pokalspiel fiel Dejan Djordjevic aus beruflichen Gründen aus.

Dass derzeit fast alle Spieler fit sind, hat auch seine Vorteile: „Die Belastung ist derzeit sehr hoch“, verweist Hoffmann auf die vielen Englischen Wochen zu Rundenbeginn. Nun steht bereits die dritte hintereinander an – am Mittwoch gastieren die 03er in der zweiten Runde des Hessenpokals beim Süd-Verbandsligisten FC Hanau 93. Wenn nichts mehr passiert, muss Hoffmann für das Kasselspiel allerdings einen Spieler aus dem Kader streichen.

Vom aktuellen Hessenliga-Gegner Kassel hält der Neu-Isenburger Trainer eine Menge: „Die sind spielerisch sehr stark und haben große Qualitäten in der Ballbehandlung, viele Spieler sind beidfüßig stark“, erklärt Hoffmann. Dazu kommen Geschwindigkeit und Cleverness.

Bilder: 03 Neu-Isenburg gewinnt Kreispokal

Gerade im ersten Heimspiel wollen die Neu-Isenburger mit einer guten Leistung überzeugen und dem Favoriten alles abverlangen. „Wir freuen uns uns stehen nicht unter Druck“, sagt Hoffmann. Auch eine Niederlage würde die 03er, die aktuell erst einen Zähler auf der Habenseite stehen haben, nicht aus der Bahn werfen, ihre Punkte muss die Spielvereinigung gegen andere Mannschaften einfahren.

Einige Irritationen gab es zuletzt für die Vorgaben zu dieser als Sicherheitsspiel eingestufte Begegnung. Den nordhessischen Fans stehen wohl doch mehrere Eingänge zur Verfügung, sie werden dann aber direkt in den Gästeblock geleitet.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbollbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare