Türk. SC siegt 3:0

Kreisliga A Offenbach 1: Ersin Cakir hält zwei Elfmeter

+
Der Offenthaler Marius Pentz treibt den Ball voran in die Hälfte des SV Dreieichenhain. Die Gäste gewannen dennoch mit 2:0.

Offenbach - Auch die SKG Rumpenheim hielt im Derby den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A Offenbach 1, die DJK Sparta Bürgel, nicht auf und gab sich mit 2:3 geschlagen. Doch Verfolger SV Dreieichenhain hält ebenfalls mit einem 2:0-Derbysieg bei der Susgo in Offenthal die Meisterschaft noch offen. Derbysieger nennt sich auch der FC Neu-Isenburg nach dem 3:0 gegen das Team der Spvgg. Neu-Isenburg II.

SKG Rumpenheim - DJK Sparta Bürgel 2:3 (1:3)

„Wir hätten vor der Pause weitere Treffer erzielen müssen“, sagte Bürgels Abteilungsleiter Olaf Happel. „Im zweiten Spielabschnitt plätscherte das Spiel vor sich hin, erst nach dem zweiten Gegentreffer der Gastgeber kam Derbystimmung auf.“ Happel betont aber, dass der Sparta-Erfolg hochverdient war.“

SKG Rumpenheim: Wissel; Schneider, Kramer, Jahnel, Sarwari, Hingst, Hart, Schmidt, Schäfer, Werber, Knippschild (Rehwinkel, Dambowny, Ciftci)

DJK Sparta Bürgel: Frantzen; Klaussner, Markovic, Ziegler, Blazevic, Dziewior, Heublein, Schindelar, Noori, Fading, Isovic (Mansaray)

Tore: 0:1 Dziewior (7.), 1:1 Hingst (9.), 1:2 Noori (17.), 1:3 Blazevic (24.), 2:3 Kramer (78.)

Susgo Offenthal - SV Dreieichenhain 0:2 (0:0)

Erst spät fielen im Derby die Tore für den Favoriten. „Es war ein glücklicher Sieg“, sagte SVD-Sprecher Mitja Lüderwaldt. „Es war kein gutes Spiel von uns und bei einem angeblichen Abseitstor der Susgo hatten wir auch Glück.“

Susgo Offenthal: Ernestus; Davis, Boyraz, Stimpel, Groh, Pentz, Pompizzi, Friske, Reitz, Banzhaf, Abazi (Lahri, Heizmann, Wegenast)

SV Dreieichenhain: Leonhardt; Komorek, Kampa, Ehlert, Korth, Mann, G. Pawlik, K. Pawlik, Mattelat, Kossack, Somma (Habo, Yagmur, Avdic)

Tore: 0:1 Ehlert (70.), 0:2 Korth (81.)

Susgo Offenthal verliert gegen SV Dreieichenhain: Bilder 

Gemaa Tempelsee - TSG Neu-Isenburg II 1:1 (0:0)

Aufregung gab es erst in den letzten zehn Minuten. Quendrim Shala wurde wegen eine Notbremse des Feldes verwiesen, Neu-Isenburgs Kapitän Robin Barth sah Gelb-Rot, da er lautstark den Platzverweis forderte. „Es war ein sehr chancenarmes Spiel“, sagte Gemaa-Vorsitzender Stefan Mehling. „Nach der Pause wurde die Partie etwas besser, einen Sieg hätte keine Mannschaft verdient gehabt.“

Gemaa Tempelsee: Waffender; Al Jatari, Simon, Bantis, Tenekeci, Shala, Ghadirian, Domlagic, Martins Fernandes, Lessner, Ramaj (Esakae, Morrone)

TSG Neu-Isenburg II: Stehr; Ewert, Leber, Barth, Kalyon, Yürük, Khaldy, R. Sari, Gottschalk, S. Sari, Alfarano (Flinner, Wieting)

Tore: 0:1 Gottschalk (35.), 1:1 Esakae (74.) - Rot: Shala (83./Notbremse) - Gelb-Rot: Barth (87.)

BSC 1899 Offenbach - SSG Langen 2:3 (0:2)

„Es war ein ausgeglichenes Spiel“, sagte BSC-Trainer Valerio Proto und lobte die Gäste. „Sie waren in der Chancenverwertung die bessere Mannschaft und haben sich gegen unseren ersatzgeschwächten BSC verdient durchgesetzt.“

BSC 1899 Offenbach: Nelson; Nebeling, Elfechtali, Jaatit, Vadina, Anguzza, Karampimperis, Gündogan, Legio, Seidel, Santalucia (Di Vivo)

SSG Langen: Starck; Sterk, Westphalen, Bahtiyaroglu, Tatari, Uzay, B. Tesema, El Baouti, Tucci, Moussa, E. Tesema (Lejalem, Azizi)

Tore: 0:1 Moussa (33.), 0:2 E. Tesema (43.), 1:2 Gündogan (85.), 1:3 Moussa (87.), 2:3 Seidel (90./FE)

FC Neu-Isenburg - Spvgg. 03 Neu-Isenburg II 3:0 (1:0)

Man sah es beiden Mannschaften an, dass sie das Derby unbedingt für sich entscheiden wollten. „Das Prestigeduell wurde zum Teil sehr hitzig geführt“, sagte Rudi Wenzel, sportlicher Leiter des FC. „Für mich war entscheidend, dass unser Torwart Antonio Fumi frühzeitig den Elfmeter der Gäste gehalten hat.“ Das war bereits nach zwölf Minuten.

FC Neu-Isenburg: Fumi, Bitsch, R. Schrankel, Noll, P. Schrankel, Casarotto, Eder, Neumann, Jarzina, Kleine, Schinnen (Potapczuk, Boenicke, Gehweiler)

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Jöckel; Schamschula, Sänger, Mägerlein, M. Gulin, Finke, Hillebrand, Celayir, Laux, Fürst Meuter (Errjah, Jeckel, J. Gulin)

Tore: 1:0 Jarzina (25.), 2:0 Eder (68.), 3:0 Schinnen (70.) - Bes. Vork.: Fumi hält FE von Sänger (12.)

HFC Bürgel - Türk. SC Offenbach 0:3 (0:1)

Gästetorwart Ersin Cakir hielt zwei Elfmeter und verhalf seinem Team zu einem letztlich souveränen Erfolg. „In der ersten Halbzeit haben wir kompakt gestanden, hatten durch Boris Bozic zudem die Riesenchancen zur Führung“, sagte HFC-Trainer Jonathan Mieh. „Später haben wir offensiver gespielt, konnten aber selbst die beiden Elfmeter nicht nutzen.“

HFC Bürgel: Petermann; Bozic, Peike Thompson, Tunc, Wolff, Tutlewski, Hauptmann, Müller, Ch. Zylow, El Bannay, Bouhaha (Fink, Darraz)

Türk. SC Offenbach: Ersin Cakir; Ilnem, Fazel, Can, Tamac, Cikin, Yilmaz, Bülbül, Cavus, Efe, da Silva (Günaydin, Balci)

Tore: 0:1, 0:2 Bülbül (45., 72.), 0:3 Yilmaz (90.) - Bes. Vork.: Ersin Cakir hält FE von Tunc (75.) und Bouhaha (82.)

FC Maroc Offenbach - Fortuna Dreieich 2:5 (2:2)

Beide Teams traten gerade einmal mit elf Mann an und die bereits als Absteiger feststehenden Gäste gewannen etwas überraschend. „Die Mannschaft hat sehr lustlos gespielt“,erklärte Maroc-Sprecher Abderrahme Dardour die Niederlage seines Teams.

FC Maroc Offenbach: M Bonde; Karasik, Abarkane, Mahyou, Moumen, Ngunga, N. Jaatit, Yassin, Khadri, H. El Fatimi, Annouri

Fortuna Dreieich: Teichgräber; Jochum, Filipovic, Hahn, Tolusic, Schmied, Jegel, Mekonnen, Schrader, C. Weingärtner, M. Weingärtner

Tore: 0:1 Tolusic (11.), 0:2 Filipovic (19.), 1:2 Khadri (28.), 2:2 Yassin (36.), 2:3 Tolusic (53.), 2:4 Hahn (75./FE), 2:5 Tolusic (89./FE)

SG Rosenhöhe II - Türkgücü Dietzenbach 4:0 (1:0)

Durch den frühen Führungstreffer von Sabatino Prevete kam Ruhe ins Spiel der Gastgeber. „Spätestens mit unserem zweiten Treffer hatten wir die Begegnung entschieden“, freute sich SGR-Trainer Kevin Knust nach dem klaren Heimsieg.

SG Rosenhöhe II: Bastian; Wörner, Smertenko, Brnic, Werber, Prevete, Cama, Kondziella, Rosemann, Sanchez, Hohe (Kablar, Osmani, Ahmet)

Türkgücü Dietzenbach: Donderski; Salvan, Kirazli, Icigen, Mitiler, Ilhan, Tekin, Bicer, Knosala, G. Sinan, Bilgic (Delifer, Sümen, Yilmaz)

Tore: 1:0 Prevete (3.), 2:0 Wörner (57.), 3:0 Osmani (75.), 4:0 Wörner (80.) - rjr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.