Pawlik sorgt für Höhepunkt beim 4:0 des SV Dreieichenhain

A-Liga 1: Fallrückziehertor aus 16 Metern

+
Dreieichenhains Torhüter Kevin Leonhardt wehrt einen Flankenball ab, daneben lauert Ionut Rada vom BSC Offenbach. Der SVD setzte sich im Spitzenspiel mit 4:0 durch.

Offenbach -  Die DJK Sparta Bürgel verteidigte in der Fußball-Kreisliga A Offenbach, Gruppe 1, mit einem knappen 3:2 gegen die SG Rosenhöhe II ihre Tabellenführung.

DJK Sparta Bürgel – SG Rosenhöhe II 3:2 (0:2). Bürgels Trainer Bore Markovic bewies in der Pause ein glückliches Händchen, als er Asmir Isovic und Edib Hasanovic einwechselte. Die beide drehten mit ihren drei Treffern die Partie nach einem 0:2-Rückstand. „Zunächst waren wir spielerisch klar besser“, sagte Sparta-Abteilungsleiter Olaf Happel: „Nach der Pause nicht mehr, dafür haben wir über Kampf die Partie gedreht.“

DJK Sparta Bürgel: Frantzen; Klaussner, Linzenbold, Blazevic, Dziewior, Stehlig, Zouhri, Schindelar, Mansaray, Noori, Fading (Isovic, Markovic, Hasanovic)

SG Rosenhöhe II: Bastian; Wörner, Kolodziej, Werber, Prevete, Cama, Ahmed, Maazozzi, Smertenko, Canli, Brnic (Y. Götz, Aydin)

Tore: 0:1, 0:2 Cama (18., 30.), 1:2 Hasanovic (46.), 2:2 Isovic (50.), 3:2 Hasanovic (75.)

Türk. SC Offenbach – Fortuna Dreieich 3:0 (1:0). Kurz nach seiner Einwechslung entschied Abdullah Koesen mit dem 3:0 die Partie zugunsten der Offenbacher. „Wir waren deutlich überlegen“, meinte Offenbachs Co-Trainer Birol Zabah und fügte an: „Wir hätten höher gewinnen müssen.“

Türk. SC Offenbach: Eroglu; Ilnem, Tamac, Yilmaz, Fazel, Sümengen, Efe, Cavus, Kilitci, Issah, Durmus (Koesen)

Fortuna Dreieich: Bergkemper; Tolusic, Weingärtner, Kifle, Uadeh, Bertleff, Frank, Mazzone, Gitan, Dreyer, Schrader (Mekonnen, Nelle, Kern)

Tore: 1:0 Issah (37.), 2:0 Cavus (69.), 3:0 Koesen (73.)

SV Dreieichenhain – BSC 1899 Offenbach 4:0 (0:0). Den Höhepunkt der Partie markierte Krzysztof Pawlik mit seinem zweiten Treffer. „Beim Fallrückzieher von der Strafraumgrenze haben sogar die Gäste applaudiert“, sagte Dreieichenhains Sprecher Klaus Kramer. Insgesamt hatte Dreieichenhain die Partie im Griff und setzte sich deshalb auch verdient durch. In der Tabelle überholte der SVD die Gäste aus Offenbach und ist nun Zweiter.

SV Dreieichenhain: Leonhardt; Komorek, Ehlert, Korth, Mann, Avdic, Böhme, G. Pawlik, K. Pawlik, Kossack, Djuric (Mattelat, Somma, Locher)

BSC 1899 Offenbach: Henne; Rada, Vachtanidis, Nebeling, Seidel, Karampimperis, Jaatit, Leggio, Hierl, Santalucia, Tas (Cevik, El Barkani, Elsässer)

Tore: 1:0, 2:0 K. Pawlik (50., 59.), 3:0 Mattelat (75.), 4:0 Somma (88.)

SV Dreieichenhain gewinnt Topspiel gegen Offenbach: Fotos

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II – SSG Langen 5:3 (1:0). „Wir haben ganz gut begonnen, hätten noch vor der Pause ein, zwei Tore erzielen müssen“, meinte Neu-Isenburgs Trainer Julian Gulin. Durch ein Traumtor per Fallrückzieher gelang Mohammad Moussa jedoch der Ausgleich. „Auch nach dem 3:3 war bei uns die Moral intakt, wir haben weiter nach vorne gespielt und verdient gewonnen“, sagte Gulin.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Jöckel; Sotodehnia, Kammholz, Schindler, M. Gulin, Weber, Zec, Finke, Below, Celayir, Laux (L. Gulin, Hillebrand, Fürst)

SSG Langen: Kähne; Sejdic, Tatari, Sterk, Alsleben, Eyob, Murat, Uzay, Azizi, Moussa, Tesema (Bahtiyaroglu, Tucci)

Tore: 1:0 Kammholz (16.), 1:1 Moussa (55.), 2:1, 3:1 Zec (63., 65.), 3:2, 3:3 Tesema (69., 71./FE), 4:3 Celayir (85.), 5:3 Fürst (90.) - Bes. Vork.: Kähne hält FE von Zec (77./Neu-Isenburg)

Gemaa Tempelsee – FC Neu-Isenburg 0:3 (0:1). Durch ein unglückliches Eigentor gerieten die Gastgeber in Rückstand. „Wir haben nach der Pause aufgemacht, jedoch noch zwei Kontertreffer kassiert“, sagte Gemaa-Trainer Alexander Hennig. „Die Mannschaft hat gut gespielt, die Gäste waren aber gnadenlos effektiv.“

Gemaa Tempelsee: Waffender; A. Abu Sukhum, B. Martins Fernandes, Simon, Bantis, Öztürk, Terziqi, Shahzad, Statovci, Domlagic, Fil (Shala, B. Martins Fernandes, Arslan)

FC Neu-Isenburg: Eder; Kälber, R. Schrankel, Potapczuk, Schinnen, Casarotto, Jarzina, Kleine, Holz, Pugliese, Singh (Bitsch, Micelotta, El Achak)

Tore: 0:1 Eigentor (22.), 0:2 Potapczuk (59.), 0:3 Micoletta (86.)

Squadra Azzurra Offenbach – FC Maroc Offenbach 0:1 (0:1). Jaatit Yassin entschied mit seinem Treffer die Begegnung. „Maroc kam besser ins Spiel“, sagte Squadra-Sprecher Antonio Accardo. „Wir konnten leider nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Die Gäste wollten den Sieg mehr.“

Squadra Azzurra Offenbach: Bosa; Alimpasoglu, Akhouaji, Guel, A. Savoca, Castro, Altomari, Torrico, Anguzza, A. Di Vivo, D.Corso (Douzi, Fazio)

FC Maroc Offenbach: M Bonde; Ngunga, El Barkani, Severino, Mahyou, Q. Jaatit, Rafoud, N. Jaatit, Yassin, Abarkane, AH. El Fatimi (Karisik, Finisch, Annouri)

Tor: 0:1 Yassin (18.)

TSG Neu-Isenburg II – HFC Bürgel 2:1 (0:0). Claudiu Bilaus Zavoianu war mit seinen beiden Treffern Matchwinner der Neu-Isenburger. Den Siegtreffer erzielte er nach einem Freistoß. „Es war ein spannendes Spiel, jedoch mit wenig Chancen auf beiden Seiten“, sagte TSG-Abteilungsleiter Günter Gottschalk.

TSG Neu-Isenburg II: Stehr; Pouliquen, Ruggieri, Bilaus Zavoianu, Subasi, S. Sari, Alfarano, Peters, Kuru, Yürük, Khaldy (Jakob, Harsheim, Heyne)

HFC Bürgel: M. Zylow; Peike Thompson, Wolff, Heinze, Tutlewski, Frank, Hauptmann, Miehm, Ch. Zylow, Zaidoun, Bouhaha (Helvaci, Karbach)

Tore: 1:0 Bilaus Zavoianu (59.), 1:1 Miehm (62.), 2:1 Bilaus Zavoianu (73.)

Susgo Offenthal – Türkgücü Dietzenbach 5:2 (2:0). Zu einem letztlich doch ungefährdeten Erfolg kamen die Gastgeber. „Wir haben nach der Pause eine Viertelstunde geschlafen und zwei Gegentreffer kassiert“, sagte Susgo-Abteilungsleiter Manfred Haas. Zudem trafen die Dietzenbacher die Latte. „Danach hat das Team wieder nach vorne gespielt und am Ende verdient gewonnen“, sagte Haas.

Susgo Offenthal: Peters; Jung, Brestel, Boyraz, Stimpel, Brendel, Staske, Lahri, Friske, Keim, Abazi (Heizmann, Pentz, Emich)

Türkgücü Dietzenbach: Ugur; Cagrici, Fakir, Icigen, Thomin, Kirazli, Salvan, Kebeli, Turgut, Usta, Kozlu (Tekin, Sümen, Tutuk)

Tore: 1:0 Jung (29.), 2:0 Abazi (41.), 2:1 Kirazli (47.), 2:2 Kebeli (57.), 3:2 Heizmann (82.), 4:2 Pentz (86.), 5:2 Heizmann (90.+1) J rjr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare