FC Neu-Isenburg holt bei Squadra Azzurra noch Unentschieden

Kreisliga A Offenbach 1:  Bönicke kommt und trifft in Schlussminute

Offenbach - Der SV Dreieichenhain hat sich die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A Offenbach 1 mit einem 2:1-Erfolg gegen die SG Rosenhöhe II zurückgeholt. Der bisherige Spitzenreiter, die Susgo aus Offenthal, unterlag auf eigenem Platz dem BSC 1899 Offenbach mit 0:1.

Susgo Offenthal - BSC 1899 Offenbach 0:1 (0:0)

Susgo-Trainer Marco Schiliro sprach von einer unglücklichen Niederlage seiner Mannschaft. „Wir hatten während der 90 Minuten die besseren Chancen, trafen am Ende durch Marius Pentz nur die Latte. „Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt, aber es war von beiden Seiten eine sehr gute Partie.“

Susgo Offenthal: Peters; Abazi, Chojnowsha, Seidemann, Staske, Maksutaj, Friske, Wegenast, Pentz, Fertr, Abazi (Kücükyilmaz, Davis)

BSC 1899 Offenbach: Nebeling; Friedrich, Vachtanidis, Vadina, Karampimperis, Leggio, Santalucia, Öztürk, Pabst, Toptas, Seidel (Korkosz, Chemlal, Elsässer)

Tor: 0:1 Toptas (78.) - Gelb-Rot: Leggio (87.)

Bilder: Offenthal erreicht souverän vierte Runde des Fußball-Kreispokals

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Wenig Mühe hatten die Kicker des FC Offenthal, gegen FC Neu-Isenburg im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

SV Dreieichenhain - SG Rosenhöhe 2:1 (2:1)

Der SV Dreieichenhain setzte sich mit einem hart umkämpften Arbeitssieg wieder an die Tabellenspitze. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, meinte SV-Sprecher Mitja Lüderwaldt. „Die Gäste haben sehr gut dagegengehalten.“

SV Dreieichenhain: Ahmidouch; Kampa Korth, Mann, Yagmur, Avdic, Böhme, G. Pawlik, K. Pawlik, Domanskiy, Somma (Komorek, Kalyon, Djuric)

SG Rosenhöhe II: Bastian; Smertenko, Boskovic, Brnic, Wais, Cama, Maul, Egerer, Groeschl, Karagianis, Morian (Ahmed, Mochi, Frank)

Tore: 1:0 Avdic (9.), 1:1 Cama (11.), 2:1 Avdic (28.) - Gelb-Rote Karte: Domanskiy (90.+6)

Squadra Azzurra Offenbach - FC Neu-Isenburg 2:2 (0:0)

Florian Bönicke wurde auf Neu-Isenburger Seite erst in der Schlussphase eingewechselt und erzielte in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich. „Eigentlich hatten wir die Begegnung schon gewonnen“, ärgerte sich Squadra-Vorsitzender Attilio Savoca über den späten Gegentreffer. „Aber die Neu-Isenburger sind eine sehr kampfstarke Mannschaft und haben zweimal einen Rückstand wieder aufgeholt.“

Squadra Azzurra: Rastteni; Öztürk, Izzi, Zazzaro, Anguzza, Altomari, Castro, Pülm,, Favara, G. Savoca, Efe

FC Neu-Isenburg: Yoon; Kälber, Holz, Casarotto, Eder, Schindler, Gerhardt, Jarzina, Potapczuk Pugliese, Singh (Baumeister, Bönicke)

Tore: 1:0 Favara (57.), 1:1 Eder (80.), 2:1 Anguzza (81.), 2:2 Boenicke (90.)

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II - SKG Rumpenheim 6:3 (3:1)

Zu einem souveränen Erfolg kamen die Neu-Isenburger. „Rumpenheim hat sich nicht hinten reingestellt, sondern offensiv mitgespielt, das hat der Begegnung sehr gut getan“, sagte Neu-Isenburgs Sprecher Nils Truhöl.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Jöckel; Sotodehnia, Sänger, L. Gulin, Kasper, Hadzic, Cichutek, Below, Truhöl, Weiss, Ngue (Finke, Marquardt, Hillebrand)

SKG Rumpenheim: Wissel; Schneider, L. Werber, Bayram, Djokic, A. Werber, Wörner, Hingst, Gumus, Hauptmann, Knippschild (Oegretmen, Jahnel, Dambowny)

Tore: 1:0 Cichutek (16.), 2:0 Below (24.), 3:0 L. Gulin (27.), 3:1 Hingst (39.), 4:1 Hadzic (47.), 4:2 Bayram (50.), 5:2 Cichutek (52.), 5:3 Hingst (73.), 6:3 Below (88.)

Gemaa Tempelsee - 1.FC Langen 5:1 (1:1)

„Wir haben heute sehr gut begonnen und sind verdient in Führung gegangen“, sagte Gemaa-Vorsitzender Stefan Mehling. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich aber hatte Mehling Bedenken. „Die schnellen Treffer nach der Pause haben dann die Partie vorzeitig zu unseren Gunsten entschieden“, so Mehling weiter.

Gemaa Tempelsee: Waffender; Raciti, Bantis, Mahyou, Pereira, Ghadirian, Terziqi, Martins Fernandes, Barak, Fil, Khadri (Schäüfer, Al Jatari, Simon)

1.FC Langen II: Haller; Celayir, Lohr, Boskovic, Dzinovic, Michael, Riedelsperger, Sevinic, Stemmert, Mola, Shevket (Hoyer, Özdemir, Wetzel)

Tore: 1:0 Mahyou (3.), 1:1 Riedelsperger (27.), 2:1 Khadri (48.), 3:1 Mahyou (54.), 4:1 Barak (55.), 5:1 Schäfer (87.)

SSG Langen - TV Dreieichenhain 1:3 (0:1)

Dreieichenhains Trainer Patrick Arnold „entführte“ mit dem Sieg die Punkte von seinem ehemaligen Verein. „Es war ein sehr ausgeglichenes Derby“, meinte Langens Sprecher Chris Staubach. „Die Gäste aber haben in den entscheidenden Momenten ihre Treffer erzielt und hatten daher am Ende die Nase vorne.“

SSG Langen: Starck; Azizi, Ünal, Lejalem, Tekin, Sterk, Moussa, B. Tesema, Mengel, Nitzsche, E. Tesema (Gajdurovic, Schimmler, Karatepe)

TV Dreieichenhain: Langer; Werner, Pisching, Demharter, Dailli, Kieffer, Frohnwieser, Meurer, Mattelat, Heil, Kessler (Kifle, Werkmann, Danic)

Tore: 0:1 Kieffer (10.), 1:1 Moussa (53.), 1:2 Meurer (56.), 1:3 Werkmann (88.)

Türk. SC Offenbach - TSG Neu-Isenburg II 0:3 (0:1)

Die Gäste aus Neu-Isenburg verdanken ihrer Effektivität den ersten Saisonsieg. „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, die Gäste fast jeden Ball ins Tor geschossen“, meinte Offenbachs Trainer Mustafa Karsli. (rjr)

Türk. SC Offenbach: Durcan; Simsek, Aydin, Cakir, Burhan Denizli, Batuhan Denizli, Yilmaz, Asenov, Kilitci, Issah, Da Silva (Kayaoglu, Mehmedali, Yilmaz)

TSG Neu-Isenburg II: Simo; Flinner, Fayssal, Ghodusi Jafari, Pisov, S. Sari, Khaldy, Meyer, Barth,Hajjout, 11 fehlt (Rupp, Schlotthauer, Vural)

Tore: 0:1 Jafari (41.), 0:2 Fayssal (49.), 0:3 Khaldy (78.)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel