SG GÖTZENHAIN Sextett um Torjäger Knust meldet sich ab

Hallenauftritt soll wieder Schub im Abstiegskampf geben

Steven Henning Trainer SG Götzenhain

Dreieichenhain – Titelverteidigung in der Halle, Kampf gegen den Abstieg in der Kreisoberliga – die Aufgaben der SG Götzenhain in den kommenden Wochen könnten nicht unterschiedlicher sein.

Vor einem Jahr setzten sich die Götzenhainer bei den Dreieicher Hallen-Stadtmeisterschaften durch, gewannen im Finale mit 1:0 gegen den TV Dreieichenhain und sicherten sich am Ende der Saison mit Rang 13 den Klassenerhalt auf dem Feld. Auch aktuell liegt die Mannschaft von Trainer Steven Henning nur eine Position vor dem Relegationsrang, punktgleich mit Verfolger FC Dietzenbach.

„Der Erfolg in der Halle gab im letzten Jahr auch einen Schub für die Punktspiele“, erinnert sich Akim Baaroud vom Götzenhainer Spielausschuss und ist guten Mutes, „dass wir auch in diesem Jahr den Kampf gegen den Abstieg bestehen werden“. Die Gemeinschaft und der Charakter im Team stimmen. „Und wir haben ja schon Erfahrung in Sachen Abstiegskampf“, fügt Baaroud schmunzelnd hinzu.

In der Winterpause drehte sich das Personalkarussell. In Furkan Yürük, Anes Affelah (zuletzt TuS Zeppelinheim), Aykut Pugar, Daniel Tolusic (beide Fortuna Dreieich) sowie Philip Seidel und Timon Chanson (beide JFV Dreieich 2015) stehen sechs Zugänge fest. Allerdings wollen genauso viele Spieler den Klub verlassen. Steffen Jung wechselt zum Lokalrivalen Susgo Offenthal. „Mit Ibrahim Rachidi, Majid El Issami, Bilal Kaddouri, Martin Knust sowie Erol Uzay haben sich weitere Spieler bei uns abgemeldet“, verkündet Baaroud. Knust ist mit acht Treffern der beste Torschütze der SG.

Die Verantwortlichen setzen nun auf die nach Verletzung wieder zum Kader gestoßenen Fabian Göckes und Aslan Batuhan. „Auch Tarik Kifle wird die Mannschaft wieder als routinierter Spieler unterstützen.“ Ähnlich sieht es auch Trainer Steven Henning: „Die Mannschaft muss noch mehr zueinander finden, dann haben wir eine Chance, unser Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.“  rjr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare