Hessenliga:

Fil hört am Saisonende bei Oberrädern auf

Offenbach - In Seligenstadt feierte Erik Theuerkauf ein gelungenes Hessenliga-Debüt, in Oberrad gab Trainer Mustafa Fil seinen Abschied zum Saisonende bekannt.

Mehr als die 1:3-Niederlage gegen den SV Wiesbaden schockte den Fußball-Hessenligisten Spvgg. 05 Oberrad am Freitagabend die Aussage von Trainer Mustafa Fil, der auf der Pressekonferenz bekannt gab, dass er aus „persönlichen Gründen“ in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht.

05-Vorsitzender Stefan Uhl meinte: „Vor dem, was Mustafa Fil hier geleistet hat, haben ich den allergrößten Respekt, er wird immer der wichtigste Trainer bleiben, den die 05er je hatten. Wir haben noch nicht miteinander gesprochen, er wird uns seine Gründe noch mitteilen. Wir haben in den vergangenen beiden Hessenliga-Jahren viel gelernt und uns weiterentwickelt und wollen auch in Zukunft weiter den Weg mit jungen Spielern gehen. Da müssen wir jetzt schnellstmöglich jemanden finden.“ Noch ist die Frage nach dem Nachfolger völlig offen, schließlich hatte Fil bis 2018 bei der Spielvereinigung zugesagt.

Sportfreunde Seligenstadt - Borussia Fulda 1:1 (0:0)

„Das war ein verdienter Punkt. Wir können mit dem Unentschieden gut leben“, sagte SF-Trainer Lars Schmidt. „Bei den Sorgen, die wir derzeit haben, müssen wir den Weg der kleinen Schritte gehen.“ Zufrieden war Schmidt mit dem Debüt von Erik Theuerkauf im Tor der Sportfreunde: „Er hat seine Sache sehr gut gemacht.“ Am Gegentor war der 31-Jährige, der normalerweise in der Gruppenliga spielt und den verletzten Mike Wroblewski vertrat, machtlos, ansonsten war er ein sicherer Rückhalt. „Am Dienstag habe ich das erste Mal mit der Mannschaft trainiert und da auch erfahren, dass ich spiele. Toll, dass ich in meinem Alter noch die Chance bekommen habe, Hessenliga zu spielen. Ich bin sehr zufrieden. Jetzt trinke ich erstmal ein Weizen“, meinte Theuerkauf.

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, Torchancen waren Mangelware. In der 31. Minute schickte Christopher Reinhard Marcel Kopp steil, doch der schoss knapp am langen Pfosten vorbei. Nach der 1:7-Pleite in Watzenborn „wollten wir erst einmal wieder stabiler stehen, das ist uns gelungen“, sagte Schmidt. Nach dem Wechsel hatte die Borussia ihre beste Phase, die Seligenstadt aber unbeschadet überstand. Binnen zwei Minuten fielen dann beide Tore. In der 73. Minute brachte Marcel Trägler die Gäste in Führung, Sekunden später verpasste Ingmar Merle mit einem Schuss an die Torlatte die Entscheidung. Auf der anderen Seite nahm sich Tobias Leis aus 20 Metern ein Herz und schoss flach zum 1:1 ein.

Alle Ergebnisse & Tabellen aus der Region

Sportfreunde Seligenstadt: Theuerkauf - Löbig (71. Glaab), Piarulli, Gültekin, Hertrich - Mladenovic - Leis, Bellos (89. Di Natale), Reinhard, Knecht (72. Willand) - Kopp

Borussia Fulda: Wolf - Schad, Beck, Pomnitz, Trägler (79. J. Müller), Merle, Dimitrijevic, Jaksch, Poredski, Fuß, Schwab (90. D. Müller)

Tore: 0:1 Trägler (73.), 1:1 Leis (75.) - SR: Orschulok (Kassel) – Zuschauer: 150

Der spielfreie SC Hessen Dreieich gewann ein Testspiel gegen Verbandsligist FC Kalbach mit 5:0 (0:0). Khaibar Amani (2), Zubayr Amiri (2) und Christian Pospischil trafen für die Dreieicher. (Leo)

Bilder: SC Hessen gewinnt gegen Sportfreunde

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare