Bei Abschied von Trainer Reusing

Hessenliga: Seligenstadt besiegt Meister Steinbach

Offenbach - Mit einem 1:1 in letzter Sekunde bei Rot-Weiß Darmstadt verteidigte der TSV Lehnerz den zweiten Platz und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Da nutzte Bayern Alzenau auch der 1:0-Sieg in Schwalmstadt nichts.

Meister TSV Steinbach verabschiedete sich mit einer 2:3-Niederlage gegen die Sportfreunde Seligenstadt in die Regionalliga Südwest, verlor damit beide Punktspiele gegen die Reusing-Elf, die damit Platz sieben verteidigte. Seligenstadts Peter Sprung traf einmal und sicherte sich mit 27 Treffern die Torjägerkrone. Die Spvgg. 05 Oberrad beendete ihre erste Hessenliga-Saison nach dem 1:3 bei Buchonia Flieden auf Rang zwölf.

TSV Steinbach – Sportfreunde Seligenstadt 2:3 (0:2). „Da wo wir stehen, gehören wir hin“, sagte Sportfreunde-Trainer Klaus Reusing. „Wir haben in Steinbach sehr gut gespielt und hochverdient gewonnen. Einziges Manko war die Chancenverwertung.“ In der ersten Hälfte spielten die Sportfreunde den Meister regelrecht an die Wand, verpassten ein 4:0 oder 5:0. Nach der Pause ließen die „Roten“ weitere Chancen ungenutzt und mit seinen beiden ersten guten Gelegenheiten glich der TSV aus. Doch die Antwort der Sportfreunde folgte prompt, Marcel Kopp traf zum 3:2.

TSV Steinbach: Benner; Tomas, Gelber, Saighani (77. S. Baldus), Tahiri, Waldschmidt, Burk, Acker (46. A. Baldus), Bellinghausen (76. Maser), Matsuda, Waldrich Sportfreunde

Seligenstadt: Jordanic – Hertrich, Davulcu, Ransom, Knecht – Väth – Leis, Kopp (80. Richter), Franz, Hofmann – Sprung

Tore: 0:1 Sprung (41.), 0:2 Leis (43.), 1:2 Burk (63.), 2:2 Matsuda (65.), 2:3 Kopp (70.) - Schiedsrichter: Höpp (Ranstadt) – Zuschauer: 250

Buchonia Flieden – Spvgg. 05 Oberrad 3:1 (0:0). „Wir sind sehr stolz auf diese Saison, vor allem, weil wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft haben“, freute sich 05-Trainer Mustafa Fil. In Flieden kamen beide Mannschaften in der ersten Hälfte kaum zu Chancen, sechs Minuten nach dem Wechsel brachte Emre Kadimli die Oberräder dann in Führung. Die Spielvereinigung hatte weitere gute Chancen, die aber ungenutzt blieben. „Nach dem abgewehrten Elfmeter haben wir etwas den Faden verloren, Flieden war dann zweimal über die Außen erfolgreich“, erklärte Fil.

Buchonia Flieden: Ritzel; Ruhl, Drews, Rumpeltes, Hohmann, Müller, Friedel (73. Gies), Birkenbach, Dietz (46. Leibold), Gaul (46. Ankert), Schaub

Spvgg. 05 Oberrad: Sen; Worcester (59. Dananovic), Weigand, Harmanci, Erdogan, Kadimli, Abendroth, Köksal (75. Winkelmann), Ilkiz (82. Aalaoui), Drexel, Schiffmann

Tore: 0:1 Kadimli (51.), 1:1 Ruhl (61.), 2:1 Schaub (75.), 3:1 Drews (81.) - Schiedsrichter: Wahl (Schöffengrund) - Zuschauer: 200 – Bes. Vork.: Sen (Oberrad) hält FE von Birkenbach (56.)

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Leo

Rubriklistenbild: © Archiv: Scheiber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare