Hessenliga

Weigand legt Nolte an die Kette

+

Oberrad - Mit einem verdienten 2:0 (0:0)-Sieg kehrte die Spvgg. 05 Oberrad vom Hessenligaspiel beim FC Ederbergland zurück. „Das war ein ganz wichtiger Sieg, weil wir einen Konkurrenten auf Distanz gehalten haben.

Wir haben jetzt ein bisschen Luft zum atmen, aber nicht viel“, sagte 05-Trainer Mustafa Fil mit Blick auf die enge Situation im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Sonderlob verdiente sich Oberrads Innenverteidiger Sebastian Weigand, der FCE-Torjäger Felix Nolte über 90 Minuten nicht ins Spiel kommen ließ.

Auf schwer bespielbarem, tiefem Rasen standen die Oberräder gut in der Defensive, ließen aus dem Spiel heraus keine Torchancen der Hausherren zu. Ledigleich nach einem Eckball wurde es einmal für die 05er gefährlich. Auf der anderen Seite erspielte sich die Spielvereinigung bereits im ersten Durchgang einige Chancen, Okan Götürmen traf nach einem feinen Doppelpass aber nur den Pfosten. Emre Kadimli und Max Fiege vergaben weitere Möglichkeiten.

Elf Minuten nach dem Seitenwechsel war es dann so weit, Kadimli ließ drei Gegenspieler stehen und schoss zum 1:0 für Oberrad ein. Ederbergland verstärkte seine Angriffsbemühungen, ohne aber zu Torchancen zu kommen. Nach einem Konter scheiterte Oberrads Kaan Köksal an Ederberglands Torwart Dominik Geiss, der mit aufgerückte Oliver Drexel verwertete den Abpraller zum entscheidenden 0:2 (86.).

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

FC Ederbergland: Geiss; Eickhoff (64. Sabino), Miß (82. Shintani), Mohr, Besel (34. Meyer), Möllmann, Ricka, Taskiran, Wolff, M. Zich, Nolte

Spvgg. 05 Oberrad: Sen - Worcester, Dursun, Weigand, Drexel - Götürmen (71. Schiffmann), Kadimli (90. Murat Fil), Vasilev, Köksal - Abendroth - Fiege (90.+2 Haaker)

Tore: 0:1 Kadimli (56.), 0:2 Drexel (86.) - Schiedsrichter: Hartmann (Groß-Zimmern) - Zuschauer: 300 - Gelb-Rot: Taskiran (Ederbergland, 68.)

leo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare