Hessenpokal

Seligenstadt zu ängstlich

+
Der Seligenstädter Tim Franz (links) hat Mühe, sich gegen Baunatals Christian Käthner zu behaupten.

SeLigenstadt - Nach einem ängstlichen Auftritt verabschiedeten sich die Sportfreunde Seligenstadt aus dem Fußball-Hessenpokal.

Der große Traum vom DFB-Pokal ist für die Sportfreunde Seligenstadt ausgeträumt. Nach einer enttäuschenden Vorstellung unterlagen die „Roten“ im Achtefinale des Hessenpokals gegen Regionalligist KSV Baunatal mit 1:3 (0:1) und schieden aus dem Wettbewerb aus.

„Ich bin maßlos enttäuscht, das war ein ganz schwaches Spiel von uns. Wir hatte keine Linie in unserem Spiel, keine Kombinationen waren zu sehen. Wir waren zu ängstlich und haben verdient verloren“, meinte Seligenstadts Trainer Klaus Reusing. Baunatals Spielertrainer Tobias Nebe erklärte: „Das war ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Wichtig ist, dass wir eine Runde weiter sind.“

Die Nordhessen erwischten den besseren Start, erst nach zehn Minuten kamen die Sportfreunde, bei denen Ediz Davulcu den angeschlagenen Patrick Richter als Innenverteidiger ersetzte, besser ins Spiel. Torchancen waren aber in der ersten Hälfte Mangelware. Sekunden vor dem Seitenwechsel allerdings köpfte Baunatals Tolga Ulusoy eine Flanke von Daniel Leipold unter die Latte zum 0:1 ein.

Bilder vom Spiel

Sportfreunde scheitern im Hessenpokal

Die Antwort der Gastgeber erfolgte nur drei Minuten nach der Pause. Nach einer Flanke von Patrick Hofmann bekamen die Baunataler den Ball nicht aus dem Strafraum, Ediz Davulcu vollendete aus zwölf Metern zum 1:1. Anschließend aber zogen sich die Seligenstädter zu weit zurück. Mit einem 25-Meter-Freistoß brachte Mario Wolf die Gäste nach 72 Minuten erneut in Führung. Seligenstadt musste nun offensiver agieren, die sich bietenden Räume nutzte Baunatal sieben Minuten vor Spielende zum entscheidenden 3:1.

Sportfreunde Seligenstadt: Jaworowicz - Ries, Prümm (76. Kopp), Davulcu (83. Suljic), Tasgin - Stefani, Väth - Leis (86. Wütscher), Franz, Hofmann - Sprung

KSV Baunatal: Hartmann - Samson, Hanske, Borgardt, Wolf, Leipold - Wengerek (46. Bier), Käthner, Ulusoy, Pollasch (63. Nebe) - Schrader (83. Frerking)

Tore: 0:1 Ulusoy (44.), 1:1 Davulcu (48.), 1:2 Wolf (72.), 1:3 Schrader (83.) - Schiedsrichter: Meinhardt (Fulda) - Zuschauer: 430

Leo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare