Samstag Finaltag

Illustres Feld beim Cup in Lämmerspiel

Offenbach - Traditionell richtet die TSV Lämmerspiel vor dem Saisonstart ihren Sommercup aus. Eine gute Gelegenheit für Trainer Pedro Rufino, seine Mannschaft zu testen und gleichzeitig zu fordern.

In diesem Jahr sind vier Kreisoberligisten am Start, dazu der letztjährige Turniersieger SKG Rumpenheim, der im Finale Teutonia Hausen besiegt hatte.
Diesmal ist die Teutonia nicht am Start, nimmt als Gastmannschaft am Mainpokal teil. Dennoch sind sich die Verantwortlichen sicher, wieder ein illustres Feld zusammengestellt zu haben. „Der Turniermodus mit drei Wochenspieltagen und dem Samstag als Finaltag hat sich bewährt“, so Lämmerspiels Abteilungsleiter Roland Holzberger, der auf regen Zuschauerzuspruch hofft.

In zwei Dreiergruppen (Spielzeit 2x 35 Minuten) werden ab Montag die Begegnungen ausgetragen. Eröffnet wird der Sommercup durch den FC Fortuna Offenbach und den Kreisoberligaaufsteiger KV Mühlheim. Spielfrei in dieser Gruppe ist zunächst die SKG Rumpenheim. Auch in der zweiten Gruppe treffen zunächst die beiden Kreisoberligisten aufeinander. Der VfB Offenbach spielt gegen die Spvgg. Dietesheim. Gastgeber Lämmerspiel ist erst am Mittwoch im Einsatz.

Spielplan:

Montag (16.7): FC Fortuna Offenbach - KV Mühlheim (18.15 Uhr), VfB Offenbach - Spvgg. Dietesheim (19.45 Uhr); Mittwoch (18.7): TSV Lämmerspiel - Spvgg. Dietesheim (18.15 Uhr), KV Mühlheim - SKG Rumpenheim (19.45 Uhr); Freitag (20.7): SKG Rumpenheim - FC Fortuna Offenbach (18.15), TSV Lämmerspiel - VfB Offenbach (19.45 Uhr) Samstag (21.7): Spiel um Platz 3 (15.30 Uhr), Finale (17.30 Uhr) (rjr)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbollbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare