GRUPPENLIGA 1. FC Langen erkämpft 1:1

Innenpfosten rettet SV Pars einen Punkt

Zu spät: Ahmet Sahinler vom SV Pars Neu-Isenburg (rechts) spielt den Ball vor dem heraneilenden Moritz Werner vom 1. FC Langen. Foto: hartenfelser

Langen – Der SV Pars Neu-Isenburg hat den Sprung zurück an die Tabellenspitze der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost verpasst. Das Team von Trainer Sasan Tabib kam beim Aufsteiger 1.  FC Langen nur zu einem 1:1 (0:1) und musste am Ende sogar froh sein, nicht verloren zu haben.

„Wir haben sehr gut verteidigt und gut gearbeitet“, lobte FCL-Sportchef Pedram Navidi sein Team. Der SV Pars war spielerisch überlegen - und geriet dennoch in der 32. Minute in Rückstand. Nach einer Standardsituation legte Langens Spielertrainer Marco Betz den Ball per Kopf ab und Maximilian Frank traf zum 1:0. In der Folge wehrten die Gastgeber alle Angriffe ab und hielten die Null bis zur 78. Minute. Nach einer guten Kombination gelang Manuel Profumo das 1:1. Pars wollte nun mehr und hätte in der Nachspielzeit beinahe dumm aus der Wäsche geschaut. Langens Marten Deuker traf nach einem Konter aber nur den Innenpfosten.

Langen: Steinbrecher - Frank, Brück, Kirnig, Yildirim (76. Deuker), Stoytchev, Boskovic, Loncarevic, Seibel, Betz, Moritz Werner

Pars: Ivkic - Idrissi, Kapoor, Musli, Alempic (87. Ljubicic), Profumo, Stoleru, Namavizadeh, Sahinler, Mamay (46. Öztas), El Makrini (76. Bentaayate)

Zuschauer: 200 - Tore: 1:0 Frank (32.), 1:1 Profumo (78.)  fs

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare