Freiwilliger Abstieg

KV Mühlheim: Erkenntnis folgt Rückzug

Mühlheim - Es ist nicht der erste Abschied eines Klubs aus höheren Amateurfußball-Gefilden, sicherlich auch nicht der letzte. Aber bemerkenswert ist der geplante Rückzug von Kickers-Viktoria Mühlheim in die Kreisliga A Offenbach allemal.

Nach dem sportlichen Abstieg im Sommer aus der Verbandsliga folgt nun im Juni 2017 der freiwillige um weitere zwei Klassen. Er geht mit einer Neuausrichtung einher. „Wir wollen die Jugend fördern“, sagt KVM-Vorsitzender Michael Michalke. Vorausgegangen war die Erkenntnis, dass trotz der Erfolge das Interesse überschaubar blieb. „Von 28.000 Einwohnern hat das 27.990 nicht interessiert“, meint Michalke.

Alle Ergebnise & Tabellen aus der Region

Mit der Neuausrichtung, andere nennen es Rückbesinnung, verbinden sich Hoffnungen auf mehr Identifikation. „Wenn wir Jugendlichen 20 Rucksäcke schenken, bedanken sie sich noch in drei Wochen“, sagt Michalke. Der Aufwand für meist fremde Spieler sei als Selbstverständlichkeit angesehen worden. Ganz ohne Entschädigung geht es nicht. „Wir planen ein striktes Belohnungssystem“, erklärt Michalke. Die Weichen sind gestellt: Trainer Raduan Belaajel, der den Klub von der Kreisober- in die Verbandsliga geführt hatte, hat sich verabschiedet. Angreifer Domenico di Rosa wird Spielertrainer. (jm)

Remis zwischen FC Dietzenbach und Mühlheim: Fotos

Rubriklistenbild: © pic ture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare