Vor allem FC Alemannia Klein-Auheim jubelt

Letzter Spieltag der Relegation zur Kreisliga A fällt aus

Offenbach - Am Samstagabend setzte Kreisfußballwart Jörg Wagner die beiden für gestern geplanten Begegnungen der Relegation zur Fußball-Kreisliga A ab.

„Dadurch, dass der FC Langen den Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt Ost geschafft hat, gehen ja alle vier Mannschaften in die A-Liga“, erklärte Wagner. Dies sei bereits bei der Relegationsbesprechung so kommuniziert worden.

Wagner zog ein positives Fazit der diesjährigen Relegationsrunden. „Besonders die vier Spiele auf dem neutralen Platz auf der Rosenhöhe haben als Event die Zuschauer angezogen. Das werden wir sicher in den nächsten Jahren auch so beibehalten. Zudem hat sich aufgrund der Ergebnisse in den Relegationsspielen zu den höheren Klassen ergeben, dass zehn von elf Teilnehmern sich jeweils für die höhere Spielklasse qualifizieren konnten.“

Für Wagner und sein Team vom Kreisfußballausschuss gehen jetzt die Planungen für die neue Saison weiter. „Wir haben in den beiden A-Ligen deutlich mehr Vereine, die in die Ostgruppe wollen. Da müssen wir jetzt Lösungen finden.“ Wagner betont, dass auch die beiden A-Ligen, obwohl sie jeweils 17 Mannschaften haben werden, am 13. August in die neue Saison starten werden. „Die beiden zusätzlichen Spieltage werden wir in den Plan einbauen.“ In der Kreisliga C könnte es zu einer Neuerung kommen. „Wir planen derzeit mit höchstens 36 Mannschaften. Da bietet es sich an, nur mit zwei großen Gruppen in die neue Saison zu starten.“

Vom Langener Aufstieg hat in der Relegation zur A-Liga vor allen Dingen die Alemannia aus Klein-Auheim profitiert, hätte den letzten Tabellenplatz auch mit einem Heimerfolg gegen Croatia Obertshausen nicht mehr abwenden können.

Archivbilder:

Bilder: Langen mit großem Schritt in Richtung Aufstieg

„Sportlich wären wir abgestiegen, aber das hätte für die Planungen der neuen Saison nur wenig geändert“, sagt Karl Schneider vom Spielausschuss: „Wir hätten den sofortigen Wiederaufstieg angestrebt. Dennoch freuen wir uns über den Klassenerhalt.“ Bei der Alemannia laufen die Planungen jetzt bereits auf Hochtouren.

Bereits nach dem zweiten Spieltag stand der Aufstieg des HFC Bürgel und Croatia Obertshausen sowie der Klassenerhalt für den FC Maroc Offenbach fest. „Wir sind froh, dass die Saison jetzt zu Ende ist“, sagt Abderrahmane Dardour vom Offenbacher Vorstand. „Wir werden jetzt erst einmal mit Hasan El Fatimi sprechen, ob er als Trainer weitermachen wird.“ (rjr)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare