Als Kreismeister zur Stadtmeisterschaft

Für Sparta Bürgel ist „viel möglich“

+
Die Mannschaft von Sparta Bürgel bei den Kreismeisterschaften in Neu-Isenburg.

Offenbach - Die DJK Sparta Bürgel hat sich am letzten Wochenende den Titel bei den inoffiziellen Hallenfußball-Kreismeisterschaften in Neu-Isenburg geholt.

Zudem führen die Bürgeler überraschend die Tabelle in der Fußball-Kreisliga A1 an und streben dem Aufstieg in die Kreisoberliga Offenbach entgegen. Seit Sommer ist Bora Markovic der Trainer bei der Sparta. Vor den Offenbacher Stadtmeisterschaften beantwortete er die Fragen von unserem Mitarbeiter Rolf Joachim Rebell.

Die DJK Sparta Bürgel spielt bisher eine sensationelle Saison, Tabellenführer in der A1-Liga, zuletzt inoffizieller Hallenkreismeister in Neu-Isenburg. Worauf führen Sie das zurück?

Bore Markovic.

Vor allen Dingen auf eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Stimmung und Zusammenarbeit in der Mannschaft ist ausgezeichnet. Ein Lob auch an meine Co-Trainer Nenad Malbasa und Edib Hasanovic, die mich ausgezeichnet unterstützen. Wir haben eine sehr gute Trainingsbeteiligung, das baut Druck für die Spieler auf, Leistung zu zeigen. Unser Prunkstück ist die Abwehr, mit 15 Gegentoren stehen wir sehr gut da. Leider haben wir bei der Niederlage in Langen vier Gegentreffer bekommen, sonst würden wir noch besser dastehen.

Sie haben sich in der Winterpause mit Thomas Ziegler, der zuletzt bei der TuS Klein-Welzheim in der Kreisoberliga spielte, verstärkt. Ist der Aufstieg das Saisonziel?

Vor der Saison wären wir mit einem Platz unter den ersten fünf Mannschaften zufrieden gewesen. Aber wenn du oben stehst, möchtest du auch auf dem Platz an der Sonne bleiben. Wir wollen natürlich den Aufstieg packen.

Haben Sie noch Verstärkungen für die zweite Hälfte in der Meisterschaft geplant?

Wir sind mit einigen Spielern und Vereinen in Gesprächen, aber zu einem Abschluss ist es noch nicht gekommen. Wir würden gerne noch ein, zwei Spieler zu uns holen.

Was sind die Ziele für die Offenbacher Hallenfußball-Stadtmeisterschaften?

Das ganze Team freut sich darauf. Wir wollen am Freitag erst einmal die Vorrunde überstehen, gehen in unserer Gruppe natürlich mit dem FC Fortuna als Favoriten auf die beiden ersten Plätze ins Rennen. Sind wir am Sonntag dann noch dabei, ist sicher vieles für uns möglich.

Bilder: Fußball-Hallenkreismeisterschaft in Neu-Isenburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare