Schmerzlicher Abgang

Kreisoberliga Dieburg: Babenhausen verliert Torjäger da Silva

Dieburg -  Am Samstag steht für Viktoria Schaafheim in der Fußball-Kreisoberliga Dieburg das Derby beim TSV Langstadt an. Für die Gastgeber ein wichtiges Spiel. Vor dem letzten Heimauftritt der Saison schwebt man in Abstiegsgefahr. Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge.

Der Tabellenfünfte Germania Babenhausen tritt gegen Schlusslicht SG Klingen an, das nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt hat. „Wir haben nichts zu verschenken, auch wenn es für uns nicht mehr um allzu viel geht. Beim 5:0-Sieg vergangenen Sonntag in Lützel-Wiebelsbach haben wir gezeigt, dass wir den Abstiegskampf nicht beeinflussen wollen. Außerdem wollen wir den fünften Platz behaupten“, betont Babenhausens Spielausschussvorsitzender Toni Coppolecchia.

Spielertrainer Mario Moretti werde die Germania auch kommende Saison betreuen, kündigte Coppolecchia an. Allerdings hat Babenhausen auch einen schmerzlichen Abgang zu verzeichnen. Torjäger Kevin da Silva, mit 23 Treffern Zweiter der Torschützenliste, wechselt zum SV Groß-Bieberau. „Da muss man erst einmal Ersatz finden“, sagt Coppolecchia.

Babenhausen gewinnt gegen TSV Langstadt: Bilder

Ebenfalls noch Chancen auf Platz fünf hat die Viktoria Klein-Zimmern, die am Sonntag auf den Vierten KSG-Rai-Breitenbach trifft. Germania Ober-Roden II spielt in Lützel-Wiebelsbach. (ey)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Scheiber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare