Fußball-Hessenliga

Spiel gegen Spvgg. Neu-Isenburg: KSV-Fans singen volle 90 Minuten

+
Die Partie der Spvgg. 03 Neu-Isenburg gegen KSV Hessen Kassel war als Sicherheitsspiel deklariert.

Neu-Isenburg - Die als Sicherheitsspiel deklarierte Hessenliga-Partie zwischen der Spvgg. 03 Neu-Isenburg und Hessen Kassel entpuppte sich zur Zufriedenheit aller Beteiligten als ruhige Angelegenheit.

Rund 200 Fans aus Nordhessen feuerten ihre Mannschaft über die gesamten 90 Minuten hinweg lautstark an, die anwesenden Polizisten verbrachten einen ruhigen Nachmittag.

Enttäuscht zeigten sich die 03er von allerdings nur 520 zahlenden Zuschauern. „Da hatten wir uns mehr erhofft, es war am Samstag sonst nichts los. Und wenn man dann sieht, wie viel die Kasseler Fans getrunken haben und die neutralen Zuschauer...“, schmunzelte 03-Trainer Peter Hoffmann. Auch vom Umsatz her hatte sich die Spielvereinigung bei sommerlichen Temperaturen mehr erhofft. Am Getränkewagen im Kasseler Fanblock gab es sogar mal ein Bier umsonst, derart oft kam der eine oder andere zum Bierholen.

Dennoch begann die Partie mit einer halbstündigen Verspätung. Nach einem Autobrand war das Gambacher Kreuz voll gesperrt, der Materialwagen des KSV Hessen stand im Stau und kam erst kurz vor dem offiziellen Beginn um 16 Uhr im Neu-Isenburger Sportpark an. (Leo)

Spvgg. Neu-Isenburg unterliegt Hessen Kassel: Fotos

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare